Liegenschaftsverzeichnis

Aus KulturWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Vom frühen 20.Jhdt. zurück bis ins 18.Jhdt, so weit aus dem Josefinischen Lagebuch (1788), alten Stiftsprotokollen, Fassionsbüchern, Verkündbüchern und Hauslisten ersichtlich.


Jedes Haus hat seine eigene wechselvolle Geschichte. Dieses Verzeichnis soll einen Blick zurück in die Vergangenheit öffnen und das Netz von Bindungen und Verbindungen aufzeigen, die diese Ortschaft prägten. Vielleicht wird dadurch auch das Interesse der heutigen Besitzer an der Beschäftigung mit der eigenen Geschichte geweckt mit dem Ziel, diese Eintragungen zu vervollständigen und bis in die Gegenwart zu erweitern.


Diese Zusammenstellung folgt, mit Ergänzungen versehen, den Aufzeichnungen von Josef Klaffinger, die er um 1950 verfasste.

Die Reihung der Häuser entspricht der Nummerierung vor Einführung der heutigen Straßenbezeichnung (die neben der alten Hausnummer in Klammer aufscheint).    

Fast die gesamte Ortschaft unterstand seinerzeit der Herrschaft Orth, zu einem sehr geringen Teil der Herrschaft Ebenzweyer, dem Stift Lambach oder einer anderen Herrschaft. Die Zugehörigkeit zur Herrschaft Orth wird daher bei den einzelnen Liegenschaften nicht eigens angeführt.

Pfarrzugehörigkeit: von Hausnummer 1 bis 16 zur Pfarre Altmünster, ab Nummer 17 zur Pfarre Neukirchen.

__________________________________________________________________________________________


1 (Großalmstraße 45)

Weber im Horn

  • 1923 Kreutzer (v.d. Gugerleiten)


2 (Großalmstraße 42)

Fraunhäusl

ehemals eine Überlände zum Amtmanngut

  • 1928 Kauf: Fritz Schatzl u. Maria (geb. Schaumberger)
  • 1939 Kauf: Handlberger (aus Bayern)


3 (Schustergrabenweg 2)

Binder im Horn, Langackergütl, Bindergütl am Horn

4-5 Gen. Stadlhuber (v. Höllerbrunnergut in Eben)

  • um 1900 ... Stadlhuber u. ...(geb. Baumgartner v. Vorderen Gottshaus)


4

Binderhäusl im Horn

wurde abgerissen und die Hausnummer wieder vergeben:


4 (Neukirchen 42)

Saghäuslkrämer, Saghäuslschuster

Krämerhaus neben der Sägemühle

  • um 1900 Franz Leitner (Rothen-Franzl) u. Elisabeth (geb. Mühlegger v.d. Axlau)
  • 1912 Kauf: Josef Leitner (Schuhmacher) u. Balbina (geb. Bergthaler v. Schmied im Mehlgraben)
  • 1937 Übernahme: Ignaz Hufnagl (v.d. Oberen Hald, Kaufmann) u. Frieda (geb. Leitner)


5 (Schustergrabenwg 5)

Grablweber

  • 1805 Johann Feichtinger (Webermeister)
  • 1845 Johann Feichtinger (Webermeister) u. Maria (geb. Feichtinger)
  • 1920 Johann Moser u. Maria (geb. Hessenberger v. Winklmann)


6

Grablhäusl, Grabelbinder

  • um 1800 Kreuzer; um 1900 abgerissen, die Hausnummer wurde wieder vergeben:


6 (Neukirchen 25)

Schneider

  • um 1907 erbaut von Georg Hufnagl (v. Tiefenweg, Schneidermeister) u. Maria (geb. Kaltenbrunner v. Hamberg)
  • ........Josef Hufnagl (Schneidermeister) u. Aloisia (geb. Wolfsgruber v. Jagerl in der Alm)


7

Häusl zu Weberstorf

wurde abgerissen und die Hausnummer wieder vergeben:


7 (Zöhrergraben 25)

Zopf

Neubau (unterhalb vom Hochkreut in Neuk.) von Johann Zopf u. Theresia (geb. Baumgartner v. Vorderen Gottshaus)


8 (Großalmstraße 77)

Erstes Gütl zu Weberstorf, Oberes Weberstorf - Herrschaft Ebenzweyer

Erbhof der Moser

  • 1715 Simon Ahamer u. Maria (†1721; hinterlässt 3 Kinder: Hans 4 Jahre, Mathias 2 Jahre, Maridl 1 Jahr; Viehstand: 2 Ochsen, 2 Kühe, 2 Kalbl; Summe des gesamten Vermögens: 388 Gulden)
  • 1810 ... Treml, nachher 4 Generationen Moser
  • 1880 ... Moser u. ... (geb. Mühlegger v.d. Sägemühle)
  • 1918 Josef Moser u. Maria (geb. Schögl v. Hahnwirt am Kollmannsberg)


9 (Großalmstraße 76)

Zweites Gütl zu Weberstorf, Unteres Weberstorf - Herrschaft Ebenzweyer

  • 1820 Mathias Leitner u. Eva (geb.Pinsdorfer)
  • 1880 Franz Leitner u. Franziska (geb. Mittendorfer v. Gegenhaus)
  • 1914 Johann Nußbaumer (v. Mann im Bach) u. Maria (geb. Leitner)


10

Florlhäusl unterm Eck

zum Florlgut gehörend, wurde abgerissen und die Hausnummer wieder vergeben:


10 (Redtweg 5)

Neubau – Besitzer: Johann Feichtinger


11 (Großalmstraße 79)

Florlgut unterm Eck, Flohrl

  • 1752 Mathias Resch, lutherisch, wird glaubenshalber nach Ungarn verschickt
  • 1867 Florian Schmid u. Maria (v. Diethamingergut zu Diethaming, Laakirchen)
  • 1890 Johann Schmid u .Maria (geb. Putz v. Hiaslbauer i.Veichtach)
  • 1920 Anton Schmid u. Anna (geb. Druckenthaner v. Michl im Zaun, Eben)


12 (Großalmstraße 90)

Gegenhaus

mit der Überlände Bernau - Erbhof

  • 1734 Christoph Mittendorfer
  • 1820 Johann Mittendorfer u. Eva (geb. Baumgartner v.Gottshaus)
  • 1847 Johann Mittendorfer u. Elisabeth (geb. Mühlbacher, Förstertochter v.d. Unteren Mairwies)
  • 1880 Josef Mittendorfer u. Juliana (geb. Fellner, v. Moser im Eck), kinderlos
  • 1918 Übernahme: Neffe Josef Mittendorfer (v.d. Bernau) und Franziska (geb. Spießberger v. Pichlgut in Eben)


13

Hinteres Gegenhaus

  • 1734 Hans Buschacher (Löffelmacher)

wurde abgerissen und die Hausnummer wieder vergeben:


13

Luegboden-Stube

Besitzer: Österr. Bundesforste


14 (Großalmstraße 95)

Häusl zum Vorderen Gottshaus, Gottshaushäusl

zum Vorderen Gottshaus gehörend


15 (Großalmstraße 94)

Vorderes Gottshaus, Hanserl im Gottshaus, Erstes Gottshaus

  • um 1700 Mathias Baumgartner (v. Grillgut zu Ritham, Traunkirchen)
  • 1870 Johann Baumgartner u. Katharina (geb. Mair v. Nazl im Moos)
  • um 1900 Franz Baumgartner u. Maria (v. Morsinglippen,Traunkirchen-Siegesbach)
  • 1939 Franz Baumgartner u. Theresia (geb. Schmid aus Gschwandt), Winterleitenpächter in Neukirchen


16 (Großalmstraße 93)

Hinteres Gottshaus, Schneidergütl, Wolferlgütl, Zweites Gottshaus - H Ebenzweyer

  • 1824 Leopold Feichtinger u. Kathartina (geb. Wolfsgruber v.d. Lichtwies)
  • 1890 Wolfgang u. Maria Feichtinger
  • 1907 Mathias u. ... Feichtinger (geb. Galatti). Mathias F. fällt im Krieg, daher
  • 1916 in zweiter Ehe: ... Treml (v.d. Hinteren Gassen)
  • um 1940 Hermann Preinstorfer u. Johanna (geb. Feichtinger v.d. Kainzleiten)


17 (Viechtau 51)

Blaslhäusl – H Ebenzweyer

  • 1850 Johann Attwenger u. Theresia (geb. Schögl)
  • 1910 Franz Harringer u. Theresia
  • um 1910 Maurer Josef Hessenberger u. Franziska


18 (Viechtau 41)

Vordere Viechtau, Obere Viechtau, Wagnergütl i.d. Viechtau, Erstes Gut i.d. Viechtau - H Ebenzweyer

mit der Überlände Wagnerhäusl, um 1800 insgesamt 32 Joch Grund

  • 1810 Josef Ahammer u .Katharina (geb. Mittendorfer), dann 3 Generationen Stummer (v. Sauler im Dorf, Traunkirchen)
  • 1853 Martin Stummer u. Maria (geb. Hochhauser)
  • 1861 Josef Stummer u. AnnaMaria (geb. Spießberger v. Oberen Semmelhof in Eben)
  • 1900 Leopold Stummer u. Susanna (geb. Pesendorfer v. Seppenbauern in Veichtach). Leopold St. in zweiter Ehe mit Maria Reisenbichler (v. Tischlerpaul am Pinsdorfberg)
  • 1929 Johann Spießberger (v. Großen Ölberg, Grasberg) u. Franziska (geb. Stummer)


19 (Viechtau 43)

Viechtauhäusl

zur Vorderen Viechtau gehörend

  • um 1900 Alois Zoister u. Maria (geb. Öhlinger)
  • 1910 Kauf: Maurer Johann Pesendorfer u. Theresia (geb. Schiffbänker)


20 (Viechtau 40)

Hintere Viechtau, Zweites Gut i.d. Viechtau - H Ebenzweyer

  • um 1810 Johann Ahamer u. Eva Maria (geb. Moser)
  • 1853 Josef Ahamer u. Franziska (geb. Stummer v.d. Vorderen Viechtau)
  • 1880 Leopold Schmid u. Josefa
  • um 1907 Leopold Schmid u. ... (geb. Kreutzer v. Höllerbauern); übersiedeln 1937 in ihr neu erbautes Wohnhaus in Altmünster-Eben und verkaufen die Viechtau im Jahr
  • 1937 an Johann Fürthauer (v. Feldbauern in Feichten, Steinbach)


21 (Viechtau 37)

Vordere Gassen

  • 1734 Wolfgang Feichtinger (Löffelmacher)
  • 1810 Johann Feichtinger u. Maria (geb. Mühlecker);                                                                                                                    Grundbesitz 1817: 22 Joch
  • 1836 Mathias Feichtinger, dann Wolfsgruber
  • 1856 heiratet die Witwe Theresia Wolfsgruber den Gottlieb Druckenthaner (v.d. Fischerwies)
  • 1890 Gottlieb Druckenthaner u. Maria
  • 1950 Ignaz Druckenthaner u. Maria (aus Nussdorf)


22 (Viechtau 35)

Mittlere Gassen, Lenzen, Pfeiffergütl - H Leonstein (!)

  • 1728 Elias Treml
  • 1734 Wolfgang Feichtinger (Löffelmacher)
  • 1815 Michael Treml (v.d. Hinteren Gassen) u. Elisabeth (geb. Wolfsgruber v. Jagerl in der Alm)
  • 1860 Kauf: Josef Forstinger (Kirchenwirt in Neukirchen) u. Josefa (geb. Lüftinger v. Mair beim Häusern). Josef F. bringt in der Zeit der Gewerbefreiheit das Schankrecht aufs Haus. So wird dasPfeiffer ein Gasthaus mit Kegelbahn.
  • ........Übernahme nach dem Tod v. Josef F.: Heinrich, Josefa u. Aloisia Forstinger (ledige Geschwister)
  • ........Übernahme nach dem Tod v. Heinrich u. Aloisia F. : Josef Feichtinger (Schwager, Besitzer des Holzergütls am Grasberg) u. Maria (Schwester, geb. Forstinger v.Pfeiffer).
  • um 1935 Versteigerung
  • 1936 Kauf: Alfred Burner u. Maria (geb. Hüttner v. Hain)


23 (Viechtau 33)

Hintere Gassen, Siegmundsgut i.d. Hinteren Gassen

mit 2 Überländen: Gassenhald und Gassenhäusl am Grasberg, Erbhof

  • vor 1700 Preinerstorfer
  • 1810 Josef Treml u. Elise (geb. Wolfsgruber v.d. Großalm)
  • 1854 Josef Treml u. Maria (geb. Ahamer v.d. Hinteren Viechtau)
  • 1918 Franz Treml u. Maria (geb. Schmid, v. Florlgut unterm Eck)


24 (Viechtau 27)

Lehner beim Bach, Mann im Bach

  • um 1734 Mathias Lehner (Löffelmacher)
  • 1810 Leopold Pollhamer u. Elise (geb. Hochhauser v.d. Animosleiten)
  • 1834 Josef Nußbaumer (v. Amthof in Altmünster) u. Josefa (geb. Pollhamer)
  • 1880 Anton Nußbaumer u. Theresia (geb. Schögl, v.d. Diemat in Reindlmühl)
  • 1920 Alois Nussbaumer u. Franziska (geb. Amering v. Mair beim Häusern)
  • um 1937 heiratet die Witwe Franziska N. Franz Hüttner (v. Haingut)


25 (Viechtau 19)

Im Brunn

  • 1720 Sebastian Lang u. Maria, verkauft um 48 Gulden an Zimmermeister Adam u. Anna Höller
  • 1734 Michael Pillich (Löffelmacher)
  • um 1800 Hofstätter, dann noch 3-4 Gen. Hofstätter
  • 1920 Johann Hofstätter u. Zäzilia (geb. Kreutzer v. Unteren Dauerbach)


26 (Viechtau 11)

Sauernwies

  • 1852 Thomas Leitner u.Elise (geb.Mittendorfer)
  • 1880 ... Pesendorfer
  • 1912 Alois Hufnagl (v. Kreitl) u. Josefa (geb. Pesendorfer)
  • 1948 Alois Hufnagl (Bildhauer) u. Zäzilia (geb. Hessenberger v. Blaslhäusl)


27 (Viechtau 2)

Kleine Schachering

  • 1840 Leopold Spießberger u. Rosa
  • 1860 Leopold Kreutzer u.Theresia (aus Laakirchen)
  • 1870 Franz Pichlmüller (Schneidermeister) u. Josefa (geb.Gebhard, aus Weyregg)
  • 1930 Maria Pichlmüller, Tochter


28 (Viechtau 5)

Schacheringhäusl

zur Schachering gehörend

  • 1846 Mathias Gruber (Schuhmacher) u. Theresia (geb. Meindl v.d. Schachering), dann wieder Besitzer Meindl
  • 1910 Stefan Meindl u. Maria


29 (Viechtau 1)

Schachering

  • 1734 Wolfgang Preinerstorfer
  • 1778 Kaspar Preinerstorfer
  • um 1800 Franz Preinerstorfer
  • 1810 Gottlieb Preinerstorfer u. Anna Maria (geb. Pesendorfer)
  • 1835 Johann Meindl u. Maria (geb. Ahamer v.d. Vorderen Viechtau)
  • 1880 Stefan Meindl u. Josefa
  • 1920 Stefan Meindl u. Maria Meindl (v.d. Röd am Mühlbachberg)
  • 1943 Franz Harringer u. Hedwig (geb. Lang v.d. Röd; Nichte v. Maria Meindl)


30 (Neukirchen 92)

Viechtbrunnmühle

Urbarmühle, ab 1800 mit Überlände Hinteres Weitmoos vor 1600 als Oberbrunnmühl, Brodmühl oder Vichtbrunnmühl bezeichnet. Auch zwei weitere Häuser am gegenüberliegenden Ufer des Viechtbrunn-Baches werden damals Im Vichtbrunn genannt, so etwa die Schneiderwies. Auch die Untere Bruckwies gehört zur Mühle und wird erst später abgetrennt. Die Mühle hatte zwei „Gänge“, aber kein Sägewerk dabei.

  • 1642 Mathias Vichtbrunner
  • 1677 Christoph Mittendorfer
  • 1734 Christoph Mittendorfer
  • 1790 Franz Schmid u.Barbara (geb. Moser); Besitz um 1800: 15 Joch Grund (mit den Überländen Weitmoos und Lichtwiesl beim Haus)
  • 1829 Johann Schmid u. Josefa (geb. Steinbichler, Schmidtochter v.d. Mühlleiten, Unterach)
  • 1829 Ignaz Karobath (v.d. Siegesbachmühle in Traunkirchen) u. Josefa Schmid (Witwe v. Johann Sch.)
  • 1854 Josef Karobath u. Franziska (geb. Lang v.d. Oberen Aurachmühl)
  • 1902 Siegfried Karobath u. Maria (geb. Nußbaumer v.d. Dentling).

Um 1920 zerstört ein Hochwasser die Mühlwehr. Der Mahlbetrieb wird daraufhin eingestellt, nur mehr ein Wasserrad für eine Drechslerei und für elektr. Licht wird gebaut.


31 (Sepp-Moser-Weg 13)

Untere Bruckwies, Mesner

  • 1734 Hans Feichtinger (v.d.Rabenwies), Löffelmacher
  • 1810 Gottlieb Feichtinger u. Katharina (geb. Schacherreiter v. Knie), in zweiter Ehe mit Theresia Hufnagl;                                 Grundbesitz 1817: 1 Joch 500 Klafter
  • 1840 Franz Feichtinger u. Katharina (geb. Födinger v.d.Schillering)
  • um 1850 sind zwei Feichtinger-Schwestern am Haus, die das Schankrecht inne haben und besonders zur Winterszeit den Holzfuhrleuten Landwein ausschenken. Sie werden die „Goaßwirtmentscher“ genannt.
  • um 1880 Kauf: Josef Karobath (Müller) u. Franziska
  • um 1890 Josef Karobath u. Maria (geb. Ohrlinger aus Laakirchen). Sohn Josef Karobath ist von seinem 17. bis zum 84. Lebensjahr Pfarrmesner.


32 (Sepp-Moser-Weg 4)

Im Ort, Hammingerschuster

  • 1734 Hans Gattinger (Löffelmacher), lutherisch, wurde 1752 glaubenshalber nach Ungarn verschickt
  • 1815 Gottlieb Hamminger (Schuhmacher) u. Johanna (geb. Pesendorfer); Grundbesitz 1817: 1 Joch 602 Klafter
  • um 1850 Schuhmacher Gruber
  • 1880 Josef Gruber (Schuhmacher) u. Julia (geb. Schatzl v. Tischler)
  • 1908 Heinrich Pesendorfer u. Anna (geb. Gruber); kinderlos
  • 1945 erbt Julia Berghamer (Lehrerswitwe in Steinerkirchen) das Haus von ihrer Schwester Anna Pesendorfer


33 (Sepp-Moser-Weg 5)

Große Röd

mit den Überländen Rödhäusl und Bretterau, Sölde mit größerem Wasserbezug, bedingt durch das Webergewerbe. Der Hausgrund reichte bis zum Viechtbrunnbach

  • 1734 Wilhelm Mühlegger (Löffelmacher)
  • um 1800 Webermeister Feichtinger; Grundbesitz 1817: 1 Joch 528 Klafter und eine große Überländwiese.
  • 1830 Mathias Feichtinger u. Anna Maria (geb. Nößlinger)
  • 1856 Stefan Feichtinger u. Juliana (geb. Leitner v.d. Hinteren Axlau). Unter diesem Besitzer wurde für einen Sohn dasRödhäusl vom Stammhaus abgetrennt.
  • um 1880 Kauf: Johann Weninger u. Maria, aus Weyregg
  • 1895 Kauf: Mathias Moser (aus Traunkirchen, Drechslermeister) u. Elisabeth (geb. Spießberger v. Oberen Horn, Grasberg)
  • 1930 Josef Moser (Drechsler) u. Theresia (geb. Pesendorfer v.d. Schneiderwies)


34 (Redtweg 69)

Rödhäusl

  • um 1860 von der Großen Röd abgetrennt für Drechsler Stefan Feichtinger u. Anna Maria ( geb. Leitner v.d. Hinteren Axlau)
  • um 1890 Johann Feichtinger u. Maria (geb. Schatzl v. Tischler)
  • 1940 Johann Feichtinger (Drechsler) u. Josefa (geb. Pesendorfer v.d. Schneiderwies)


35 (Redtweg 8)

Obere Bruckwies

  • um 1700 ... Mittendorfer
  • 1734 Adam Neubacher (Löffelmacher)
  • 1756 Hans Hofstetter u. Katharina (geb. Mittendorfer)
  • 1795 Franz Hofstetter u. Anna Maria (geb Maier v.d. Fallering);                                                                                                   Grundbesitz 1817: 1 Joch 88 Klafter
  • 1822 Adam Hofstetter u. Katharina (geb .Hufnagl v.d. Oberen Hald)
  • 1862 Anton Hofstetter u. Antonia (geb. Pesendorfer v.d. Winterleiten)
  • 1891 Josef Leitner (v.d. Trariesen) u. Anna (geb. Hofstetter)
  • 1931 Alois Leitner u. Maria (geb. Zopf)


36 (Redtweg 11)

Untere Hald - H Stift Lambach

mit dem Haldbichlhaus und dem Holzknechthäusl (auch Kleine Hald oder Dichtl genannt)

  • 1780 Simon Wolfsgruber u. Anna Maria
  • 1810 Peter Wolfsgruber u. Katharina
  • 1860 Franz Wolfsgruber u. Maria (geb. Salfinger v. Neubach)
  • um 1890 heiratet Josef Wolfsgruber die Besitzerin des Müllnerbrunnergutes am Grasberg. Er behält aber auch die Hald und verpachtet diese, bis er als Auszügler vom Grasberg wieder zurück kommt und in zweiter Ehe die Witwe Franziska Gebhart (geb. Kaltenbrunner v. Knie) heiratet.
  • 1941 Franziska Wolfsgruber (Tochter)


37 (Neukirchen 74)

Obere Hald, Schmiedhald, In der Hald - H Stift Lambach

bis ca 1750 eine Schmiedewerkstätte, später 2-3 Gen. Rechenmacher

  • um 1740 Hans Mühlegger u.Maria
  • 1748 Pächter Jakob Reisenbichler (Schmiedemeister). Kauf des Schmiederechts um 69 Gulden von Wolfgang Meingast u. Katharina (Schmied im Mehlgraben). Schon nach drei Monaten muss Reisebichler schuldenhalber die Arbeit einstellen und die Konzession kommt wieder an W. Meingast zurück.
  • 1754 Kauf: Josef Hufnagl (v.d. Großen Lichtwies) u. Maria (geb. Hummer v.d. Lindlmühl, Mühlbachberg)
  • ........Johann Hufnagl u. Anna Maria (geb. Mittendorfer v. Gegenhaus)
  • 1843 Franz Hufnagl u. Anna Maria (geb. Steinbichler aus St. Georgen)
  • 1895 Franz Hufnagl u. Juliana (geb. Feichtinger v. Langersepp in Eben)
  • 1936 Franz Hufnagl u. Theresia Hufnagl (geb. Pfifferling v.d. Hald in Reindlmühl)
  • 1945 Kauf: ... Huemer (aus Neuhofen an der Krems)


38 (Neukirchen 1)

Pfarrhof

  • 1755 als Vikarhaus auf dem Grundstück vom Schusterhaus (Auf der Wies, Kirchenwirt) zugleich mit der Kirche erbaut.


39 (Neukirchen 2)

Obere Röd, Kleine Röd, Schuster auf der Wies, Kirchenwirt

  • 1750 Johann Mühlegger u. Maria (v.d. Sägemühle). Sie bewirtschaften dieses Schusterhaus und verkaufen auch um 36 Gulden den Grund zum Bau von Kirche und Vikarhaus.
  • ........Gottlieb Mühlegger (Schankwirt) u. Barbara (v.d. Sägemühle). Den Beginn der Ausschank betreffend, gibt es auch eine andere Version: Ein Feichtinger vomAlthaus hätte dieses Häusl vom Schuster gekauft, abgerissen und darauf ein neues Wirtshäusl errichtet. (Dies könnte aber auch schon ein Mühlegger gemacht haben.)
  • um 1800 ... Forstinger aus Gmunden (v. Weißmann in Oberweis, Gschwandt). Er kauft viel Grund von den Nachbarn zu (so die Lindlhald vom Hiaslbauer, den Grund hinter dem Kirchenwirt mit dem Friedhof bis zur Aurach hinunter und westlich bis zum Krämerbachl, aber auch Gründe von der Röd, von der Sägemühle und vom Moisenbach). Forstinger baut den großen Keller beim Haus und (vom Hauskeller unter der Friedhofstraße durch) den Keller unter der Wagenhütte beim Gastgarten - so werden die Toten in Neukirchen daher alle von der Kirche über den Wirtskeller auf den Friedhof getragen. Den Wein bezieht Forstinger damals schon direkt aus der Wachau. Grundbesitz samt Wald 1817: 17 Joch
  • 1822 Josef Forstinger u. Rosa (geb. Feichtinger v. Althaus). Sie dürfte die zweite Gattin gewesen sein. Durch diese Heirat kommt die Althauswiese (die spätere Bäckerwiese) zum Kirchenwirt und wird später dem Sohn Alois Forstinger (Bäckermeister im Bäckerhaus) als Heiratsgut gegeben. Um 1850 wird das Moisenbach zugekauft.
  • 1858 Josef Forstinger jun. u. Theresia (geb. Hufnagl v. Steinbachgut in Weyregg)
  • 1885 Ferdinand Forstinger u. Anna (geb. Kubinger v. Mairgut in Hainbach, Aurach; einzige Tochter und Erbin). Die Forstinger üben auch durch zwei Generationen in diesem Haus die Fleischhauerei aus.
  • 1918 Franz Wolfsgruber (auch Lehrer in Altmünster) u. Theresia (geb. Leitner v. Windlegern resp. v. Feichtinger z’Feichten in Steinbach)
  • 1947 Franz Wolfsgruber u.Emma (geb. Leitner v. Höller z’Höll). Sein Vater Franz Wolfsgruber war ein Sohn vom Kirchenwirt, aber in der Großalm gebürtig.


40 (Neukirchen 14)

Moisenbach

ursprünglich ein Holzhaus

  • 1800 Leopold Kienesberger u. Theresia (geb. Wolfsgruber v.d. Schmiedhald)
  • 1825 Leopold Kienesberger u. Theresia (geb. Egger)
  • 1834 Gottlieb Kienesberger u.Anna Maria (geb. Würflinger v. Feld, Traunkirchen). Später sind die Besitzer gleich mit denen der Sägemühle.
  • ........Gottlieb Mühlegger u. Franziska (geb. Lang)
  • um 1850 Josef Forstinger (Kirchenwirt)


41 (Neukirchen 12)

Moisenbachhäusl, Zeinl

ursprünglich ein Zuhaus zum Moisenbach, Holzbau                                                                                                                      Grundbesitz 1817: 195 Klafter

  • 1840 Georg Zagler u. Theresia (geb. Kienesberger v.Moisenbach)
  • 1854 Wenzl Mottl (Schneider) u. Anna (geb. Zagler)
  • um 1870 Kauf: Schwestern Zeintl (zwei ledige Lehrerstöchter v. Schulhaus). Sie lassen das Holzhaus abreißen, ein neues Ziegelhaus bauen und errichten darin eine Trafik und eine Krämerei.
  • um 1890 Kauf: Ferdinand Grasberger (v.d. Dentling) u. Theresia (geb. Mühleger v.d. Vorderen Axlau). Ferdinand Gr. besitzt ein Pferd und besorgt Botengeschäfte, zweimal wöchentlich auch nach Gmunden.
  • 1926 Alois Rumplmair u. Anna (geb. Grasberger). Das kleine Zeintlhaus wird vergrößert für drei Wohnparteien.


42 (Neukirchen 6)

Krämer

  • vor 1840 von Johann Schatzl (Schullehrer) u. Elisabeth (geb. Plasser) erbaut und darin eine Krämerei errichtet. (In einer amtl. Schrift wird er damals als Bandlkrämer bezeichnet.)
  • um 1840 Leopold Schatzl u. Theresia (geb. Lüftinger v. Innergrub)
  • ........Pachl
  • ........Gruber
  • um 1890 Mathias Möslinger (Zimmermeistersohn aus Aurach) u. Aloisia (geb. Krempler, Krämerstochter aus Aurach). Aloisia Möslinger führt die Postablagestätte in Neukirchen als Filiale von Altmünster und ist die erste „Postexpeditin“ im Ort. Mathias Möslinger hält ein Pferd, bringt die Paketpost von Altmünster nach Neukirchen und ist auch gelegentlich in Gmunden und Altmünster als Fahrbote tätig. Das Ehepaar Möslinger stirbt kinderlos.
  • 1927 Kauf: Gemeinde Altmünster
  • 1941 Kauf: Ferdinand Wolfsgruber (v. Minnerbauern) u. Franziska (geb. Nuhsbaumer v.d. Gugling). Kaufpreis: 15.000 Reichsmark. Das Forstrecht kommt vom Haus weg und wird der in den Jahren 1939/40 neu erbauten Volksschule ("Lengauerschule") überschrieben.


43 (Neukirchen 8)

Schullehrerhaus, Tischler

  • um 1780 von Johann Schatzl (Schulmeister und Tischler) erbaut. Johann Schatzl ist der erste im gesamten Pfarrgebiet, der eine Taschenuhr besitzt. Beim Einfall der Franzosen versteckt er das wertvolle Stück für längere Zeit am Kirchturm.
  • um 1850 Ignaz Schatzl (Lehrer und Tischler)
    Auch alle nachfolgenden Besitzer führen das Tischerhandwerk aus.
  • 1880 Julius Schatzl u. Juliana (geb. Heuschober aus Attersee)
  • 1907 Johann Schatzl u. Maria (geb. Kofler v.Urberl in Mitterndorf, Traunkirchen)
  • 1935 Alois Schatzl u. Aloisia (geb.Zopf v. Feichtinger z’Feichten, Steinbach)


44 (Redtweg 18)

Kleine Hald, Holzknechthäusl, Dichtl

einst ein Holzhaus an anderer Stelle

  • 1734 Abraham Lehner (Löffelmacher)
  • um 1780 Simon Wolfsgruber (v.d. Unteren Hald) kauft das Grundstück und baut darauf das Haus an heutiger Stelle.
  • 1820 Mathias Lehner u. Barbara (geb. Hofstetter v.d. Bruckwies)
  • 1825 Johann Lehner u. Katharina
  • 1880 Johann Lehner u. Maria
  • 1901 Anton Lehner u. Maria (aus St. Georgen i. A.)
  • um 1929 Josef Ahamer u. ... (geb. Maier v.d. Fallering)
  • 1936 Josef Ahamer u. Theresia (geb. Hufnagl v.d. Sauernwies)


45 (Aurachmühl 2)

Obere Aurachmühl mit Aurachhhäusl

alte „Brodmühl“ mit 3 Gängen. 

  • 1624 Sigmund Hufnagl
  • 1667 Christof Hufnagl
  • ........Wolfgang Höller
  • 1696 Daniel Höller
  • 1734 Mathias u. Eva Imlinger, lutherisch
  • 1752 Hans u. Margarete Imlinger (werden als ”Lutherische” nach Ungarn ausgewiesen)
  • 1784 Josef Pertholmhuber (aus Pfarrkirchen b. Bad Hall) und Theresia

........Tobias Födinger (Müllerbursch i.d.Aurachmühl) u. Theresia P. (als Witwe v. Josef P.)

  • 1796 Thomas Lang (aus Bayern, Müllerbursch i.d.Vogelsangmühle in Gmunden) u.Theresia P. (als Witwe v.Tobias F.)             Grundbesitz 1817: 9 Joch 750 Klafter, weitere Gründe am Grasberg und im Winkl. 1824: Bau des Aurachhäusls 
  • 1827 Mathias Lang u. AnnaMaria (geb.Wenger v.d. Lehingermühle in Steinbach a.A.)
  • 1843 Mathias Lang in zweiter Ehe mit Anna Maria Auinger (aus Lindach)
  • um 1860 Josef Lang u. Josefa (geb. Treml v.d. Hinteren Gassen)
  • 1912 Ignaz Lang (seit 1904 Besitzer der Aurachmühl) u. Theresia (geb. Rumplmair v.d. Unteren Aurachmühl)
  • 1957 Ignaz Lang jun. u. Maria (geb. Krautner v.Paulngut in Kottingreit, Gunskirchen)


46 (Aurachmühl 3)

Untere Aurachmühl

mit der Überlände Weitmoos; Mühlwerkstatt mit 3 Gängen, nach 1850: 4 Gänge und Sägewerk; über Generationen ist hier auch der Viktualien- und Salzhandel ratifiziert.

  • 1664 Mathias Wolfsgruber
  • um 1700 Hans Mittendorfer
  • 1734 Christof Mittendorfer
  • 1754 Mathias Imlinger (v.d. Oberen Aurachmühl) u. Rosina; lutherisch; Zukauf der Schafhaldleiten v.d. Oberen Aurachmühl; Grundbesitz 1817: 13 Joch
  • bis 1822 Johann Imlinger u. Anna Maria (geb. Fellinger), lutherisch
  • Franz Brunnmair ( aus Thening bei Linz) u.Katharina, lutherisch. Katharina Brunnmair stirbt am 16.2.1826 an den „schwarzen Blattern“ und wird am 28 .2.1826 auf dem evangelischen Friedhof in Rutzenmoos v. Pastor Johann Gottlieb Blank in aller Stille beerdigt.
  • 1824 Pächter: Wolfgang Persendorfer.
  • 1836 Kauf: Ignaz Karobath (v. Viechtbrunn) u. Josefa. Er kauft die Mühle von Franz Brunnmair, der ersteht wiederum das Parzmeiergut in Polsing, Gem. Oftering, weil er sich in den Holzhandel nicht einfinden kann. Ignaz Karobath baut den Besitz aus und vergrößert auch die Mühle um ein weiteres Mahlwerk.
  • 1871 Raimund Karobath und Theresia (geb. Forstinger v. Bäckerhaus)
  • 1874 Josef Rumplmair (v.d.Sägemühle i.Steinbach a. Ziehberg) u. Theresia K. (als Witwe v. Raimund K.)
    Die Mahlmühle wird während des 1.Weltkrieges (um 1915) aufgelassen und ein großer Sägewerksbetrieb errichtet. 1925 (am Ostersonntag) bricht ein Brand aus, der das gesamte Sägewerk vernichtet.
  • 1934 Rudolf Rumplmair (Altmünster) u. Anna Häupl (v.d.Stampfmühle in Straß, St. Georgen i.A)


47 (Aurachmühl 5)

Kriegering

  • vor 1800 Mathias Gaigg u. Theresia (geb.Leitner)
  • 1824 Mathias Gaigg (2) u. Magdalena (geb. Lüftinger)
  • 1825 Mathias Gaigg (3) u. AnnaMaria (geb. Kreutzer v.d. Gugerleiten)
  • 1853 Johann Gaigg (v. Althaus, Neffe des Mathias Gaigg 3) u. Elisabeth (geb. Zehetleitner v. Weber im Örach)
  • 1890 Johann Öhlberger u. Maria (geb. Gaigg vom Haus)
  • 1910 Kauf: Franz Vockenhuber u. Maria (geb. Hessenberger v.d. Schützing)
  • um 1946 Franz Vockenhuber u. Josefa (geb. Plasser v.Samer am Grasberg)


48 (Aurachberg 17)

Böning

  • 1788 Johann Georg Feichtinger u. Magdalena
  • 1794 Franz Feichtinger (Zimmermeister) u. ... (geb. Plasser v. Bodengastach)
  • 1860 Franz Laubichler u. Theresia
  • 1890 Josef Laubichler u. Zäzilia,
  • ........Johann Pfifferling u. Zäzilia L. (in zweiter Ehe)
  • 1939 Josef Spießberger (v. Brettermoos) u. Josefa (geb. Laubichler vom Haus)


49 (Aurachberg 20)

Große Lichtwies

Urbargut; eines der größten Stammhäuser im Aurachtal, von welchem durch spätere Abtrennung die selbständigen Anwesen und Güter Wiesen, Brandanger und Bühl entstehen

  • 1780 Gottlieb Wolfsgruber u.Susanne (geb.Mittendorfer v.d. Wagnerhalt im Winkl, Traunkirchen). Gottlieb W. ist auch der Käufer der Großalm.
    Im 18. Jhdt. sind auch Hufnagl hier ansässig, wahrscheinlich auch die Ahnen der Hufnagl von der Oberen Hald.
  • 1800 Johann Wolfsgruber u.Theresia (geb. Ahamer)
  • 1850 Johann Wolfsgruber u. Anna Maria
  • um 1880 Kauf: Josef Gruber (v. Bräu am Kogl in Gmunden) u. Franziska (geb. Karobath)
  • um 1890 Kauf: Ignaz Pesendorfer u. Maria (v. Oberen Sommerholz, Gmundnerberg)
  • 1922 Ignaz Pesendorfer u. ... (geb. Mühlegger v.Raschmoos)


50

Liechtwieshäusl

wurde abgerissen und die Hausnummer wieder vergeben:

50 (Neukirchen 5)

Lehrerhaus

  • 1921 von der Gemeinde Altmünster in der Ortsmitte als Lehrerwohnhaus erbaut


51 (Aurachberg 9)

Brandwiesen, Wiesen

um 1700 von der Großen Lichtwies abgetrennt

  • 1810 Mathias Feichtinger u. Elisabeth
  • 1840 Gottlieb Feichtinger u. Anna Maria (geb. Maier)
  • 1862 Gottlieb Feichtinger u. Genoveva (geb. Derflinger v. Großen Aurachberg)
  • 1888 Josef Feichtinger (v. Holzer im Mehlgraben) u. Maria (geb. Feichtinger vom Haus); kinderlos.
    Man erzählt: Um 1900 sei dem Josef F. der „Schnaps im Magen brennend worden“, und so sei er in der Wiese liegend gestorben.
  • 1910 Josef Feichtinger (v. Kienesweg in Reindlmühl, Neffe) u. Anna (geb. Schögl v.Kreith in Reindlmühl). In zweiter Ehe verheiratet mit der Schwester Theresia Schögl.


52 (Aurachberg 21)

Brandanger

um 1700 von der Großen Lichtwies abgetrennt

  • 1820 Johann Reisenberger (Schmiedemeister) u. AnnaMaria (geb. Pesendorfer)
  • 1900 Josef Mühlegger (v.d. Vorderen Axlau) u. Franziska (geb. Schatzl, Beindrechslerin)
  • 1930 Stefan Mühlegger u. ... (v. Wagner in Steinbach)
  • ........Kauf: Josef Schatzl (v. Klarlmann) u. Theresia (Schwester v. Stefan Mühlegger)
  • ........Johann Leitner (aus Traunkirchen) u. Theresia Schatzl (in zweiter Ehe)


53 (Aurachberg 25)

Haus in der Drift, Bühel

Überlände der Großen Lichtwies

  • um 1800 Moser
  • 1815 Georg Höller u. Eva (geb. Pollhammer)
  • 1871 Josef Höller u. Theresia (geb. Lachinger)
  • 1916 Josef Höller u. Franziska (geb. Nussbaumer oder Schütter v.d. Lemping)


54 (Aurachberg 37)

Langkreit

  • um 1700 ... Pachl (v. Rotenstein), lutherisch
  • ........ ...Stelzer, lutherisch
  • um 1760 Michael Schacherleitner (v. Knie), katholisch, heiratet die einzige Tochter vom Langkreit, eine "Lutherische". Sein Vater ist ein Gegner dieser Mischehe, denn im Knie ist man streng katholisch. So kommt es zum großen Streit und zur Trennung von der Familie. Michael wechselt zu den Protestanten und ändert sogar seinen Familiennamen von ursprünglich Schacherreiter auf Schacherleitner.
  • ........Johann Georg Schacherleitner
  • um 1850 Franz u. … Schacherleitner, (geb. Spießberger v. Hansen i.d.Leiten, Grasberg)
  • ........Franz Schacherleitner u. Elisabeth ... (v.Wiedmeistergütl in Nussdorf a.A.)
  • ........Josef Schacherleitner u. Franziska (geb. Baumgartinger-Gnigler v.d. Lahn, Regau), in zweiter Ehe mit Anna Spießberger (v.d. Starling).


55 (Aurachberg 35)

Rettling, Öttling

mit großem Weiderecht im Höllengebirge (Lahngänge)

  • um 1800 ... Treml
  • um 1840 Kauf: Seppenbauer i. Feichtach, samt Weiderecht
  • 1936 Kauf: Max Bruckschlögl (aus Ischl), zusammen mit dem Seppenbauerngut
  • 1938 Kauf: Josef Feichtinger (v.Wiesen)


56 (Aurachberg 42)

Lemping

  • 1800 Johann Moser u. Anna Maria (geb. Treml)
  • 1840 Ignaz Maier u. Theresia (geb. Treml)
  • 1860 ... Schütter (v. Thalgau)
  • 1900 Josef Nussbaumer (v.Rotenstein) u.Christine (geb. Nussbaumer v.Hochkreit)
  • 1938 Ludwig Nussbaumer u. Theresia (geb. Feichtinger v. Wiesen)


57 (Aurachberg 43)

Hochrumpling, Hochrumplerin

  • 1810 Andreas Plasser (Holzwarenhändler) u .Maria (geb. Schögl)
  • 1834 Josef Plasser u. Theresia (geb. Ahamer v. Spalmoos)
  • 1916 Johann Nußbaumer u. Maria (geb.Nußbaumer v. Breiten i. Hollkreit, Reindlmühl)


58 Aurachberghäusl

wurde abgerissen und die Hausnummer wieder vergeben:


58 Brunnhäusl (Viechtau 15)

Neubau in der Nähe vom Brunn

  • um 1920 erbaut von Alois Hofstätter u. Theresia (geb.Leitner v.d. Reischingau, Windlegern)


59 (Knieweg 6)

Großer Aurachberg

  • 1750 Christof Plasser u. Katharina (geb. Imlinger v.d. Oberen Aurachmühl), lutherisch
  • um 1800 Adam Derflinger (Holzhändler) u. Katharina (geb. Ebenherrwimmer)
  • 1846 Johann Michael Derflinger (Holzwarenhändler) u. Anna (geb. Plasser v. Traunstein)
  • ........Josef Leitner (v.d. Hinteren Axlau) u. Josefa (geb. Spießberger v. Hansl im Hof, Eben)
  • um 1880 ... Schmid, ehemaliger Besitzer des Maiergutes in Buchberg bei Traunkirchen und späterer Käufer der Hinteren Viechtau.
  • bis 1896 Graf Überackern v. Traunkirchen u. Hochkreit, als Unterkunft für sein Jagdpersonal, dann Tausch mit den Eigentümern des Hochkreit:
  • ........Ignaz Nussbaumer u. Aloisia (geb .Pölzleitner v. Vorderen Wiesl )
  • 1915 Franz Nussbaumer (Adoptivsohn, geb. Pangerl v.d. Öttling) u. Maria (v. Kufhaus)


60 (Knieweg 11)

Obere Redt, Aurachhäusl

eine selbständige Sölde mit 18 Joch Wald und Wiese

  • 1734 Christof Schacherreiter (Löffelmacher)
  • 1790 Kauf: Thomas Lang , als Zuhaus zur Oberen Aurachmühl.
    Um 1800 wird das Haus abgerissen und 1824 neu gebaut.


61 (Knieweg 8)

Kleiner Aurachberg, Lanzig Aurachberg, Nantl

  • 1832 Mathias Kienesberger, lutherisch u. Anna (geb. Mittendorfer)
  • 1880 Johann Kreutzer (v.d. Taufl) u. Josefa (geb. Spießberger v.Böhml)
  • 1920 Ferdinand Druckenthaner (v. Hanisl) u. Karoline (v. Hanesenbauern)


62 (Neukirchen 67)

Fallering, Obere Fallering

um 1700 Überlände z. Nazen i.Öhrach, Eben. Einst nur eine Haarstube, nach 1750 zu einem Wohnhaus umgebaut.

  • 1800 Adam Mair u. Elisabeth (geb. Hofstätter v.d. Oberen Bruckwies)
  • 1824 Mathias Mair u. Katharina (geb. Hufnagl v.d. Oberen Hald)
  • 1881 Friedrich Mair u. Theresia (geb. Preinerstorfer v. Stadlholz)
  • 1913 Friedrich Mair u.Katharina (geb. Schöffbänker v. Hochstein, Mühlbach)


63 (Knieweg 13)

Im Knie

  • 1750 ... Schacherreiter
  • 1820 Josef Schacherreiter u. ... (geb. Pertholmhuber)
  • 1852 Josef Schacherreiter u.Josefa (geb. Renner aus Weyregg)
  • ........Georg Kaltenbrunner (v. Wastl im Hof) u. Josefa Sch. (in zweiter Ehe)
  • 1900 Josef Gebhart (aus Weyregg) u. Franziska (geb. Kaltenbrunner)
  • 1919 Anton Gebhart u. Anna (geb. Moser v.d. Großen Röd)
  • 1927 Kauf: ... Felleitner u. Maria (geb. Druckenthaner v. Hanesenbauern i. Feichtach). Felleitner war vorher Besitzer v.Meisterhäusl am Grasberg.
  • 1942 Johann Felleitner u. Maria (geb. Stummer v. Poldl z’Feichten, Nachdemsee). Johann F. fällt im Krieg. Maria F.
  • ........Johann Leitner (v.d. Gschwendt, Reindlmühl) u. Maria Felleitner (in zweiter Ehe)


64 (Trariesenweg 16)

Drahriesen

  • 1734 Hans Schacherreiter (Löffelmacher)
  • 1830 Peter Preinerstorfer u. Katharina (geb. Höller)
  • 1862 Franz Preinerstorfer u. Theresia (geb. Schachinger v.Wiesham, Pennewang)
  • 1850 Josef Leitner (v.Windlegern)
  • 1895 Johann Leitner
  • 1920 ... Schiffbänker (v.d. Roith) u. ... (geb. Leitner vom Haus)


65 (Neukirchen 52)

Eibling

  • 1810 Josef Hufnagl u. Maria (geb. Höller)
  • 1843 Anton Hufnagl u.Elisabeth (geb. Nussbaumer v.d. Steinbruck, Grasberg)
  • 1880 Preinerstorfer (v. Stadlholz)
  • ........ ... Pesendorfer; unter diesem Besitzer wird die Eibling neu gebaut.
  • 1925 Josef Schmid (Adoptivsohn) u. Theresia (geb. Hufnagl v.d. Oberen Hald)


66 (Mairwiesweg 10)

Winterleiten

nach 1800 sehr bekannte Holzwarenhandlung (Viechtauer Holzwarenvertrieb)

  • 1800 ... Penninger
  • 1820 Franz Pesendorfer (v. Dauerbach in Reindlmühl, Gmundnerberg) u. Anna Maria (geb. Penninger, stammend v.d.Siegesbachmühle in Traunkirchen).
  • ........Johann Georg Hufnagl (v.d. Wies, Reindlmühl) u. Anna Maria P. (in zweiter Ehe)
  • 1855 Franz Pesendorfer u. Aloisia (geb. Neubacher v. Wirt am Stein, Winkl, Traunkirchen)

Um 1870 kaufen die Pesendorfer das Brandweinbrennerhaus, das Häusl am Steg und noch andere Gründe in Traunkirchen und verlegen auch ihr Handelshaus dorthin. Die Winterleiten wird verpachtet, bleibt aber im Familienbesitz. Das Verleger-Geschäft umfasst inzwischen auch Filialen in Wien und Budapest. Für die Pfarre Neukirchen stiftet die Familie Pesendorfer die Kalvarienbergkirche.


67

Winterleitenhäusl

wird abgerissen, die Hausnummer wird neu vergeben:


67 (Buchbergstraße 67)

  • 1919 Neubau: Franz Schatzl (v. Gschwandgraben) u. Anna (geb. Lindenbauer). Franz Sch. war viele Jahre Gebeindebote für Neukirchen.


68 (Mairwiesweg 13)

Obere Mairwies

um 1700 Grundstück der zum Animoosgut gehörenden ÜberländeVordere Axlau. Der Grund wird um 1800 von der Axlau abgetrennt und darauf dieses Haus gebaut.

  • 1835 Michael Lempl u. Katharina (geb. Moser v.d.Tremlleiten)
  • 1910 Mathias Zopf u. Josefa (geb. Karobath). Mathias Zopf fällt im Krieg.
  • ........Franz Druckenthaner (Besitzer d. Vorderen Axlau)u. Josefa Zopf (in zweiter Ehe)
  • 1934 Geschwister Zopf
  • um 1938 Kauf: Hans Mittendorfer (vulgo Bernauhans, Besitzer d. Schmieding) für Sohn Franz
  • 1944 Franz Mittendorfer u. Margarete (geb. Steinmaurer v. Steinbach a. Ziehberg)
  • 1998 Übergabe an Hans (Johann) Mittendorfer u. Ilse (geb. Hartmann v. Laakirchen stammend)


69 (Mairwiesweg 18)

Schmieding

früher Überlände zum Gegenhaus

  • 1920 Johann (Bernauhans) und Johanna Mittendorfer, (geb. Zopf v. Feichtingergut zu Oberfeichten, Steinbach)


70

Im Neubach

um 1700 noch Grundstück der zum Animoosgut (Animoosleiten) gehörenden Überlände Vordere Axlau. Der Grund wird um 1780 von der Axlau abgetrennt und darauf dieses Haus gebaut. Grundbesitz 1817: 15 Joch

  • 1840 Karl Lachinger u. Barbara (geb. Salfinger)
  • 1853 Anton Zorn (v.d. Danzermühl in Laakirchen) u. Katharina (verw. Salfinger)
  • 1880 Josef Treml u. Maria (geb. Moser v.d. Schwöll in Eben)
  • um 1900 ... Treml
  • 1928 Michael Teml u. Juliana (geb. Baumgartner v. Gottshaus)

Später wird das Haus abgerissen und die Hausnummer wieder vergeben


70 (Neukirchen 49)

Neubau – Besitzerin: Margarete Schmidjell


71 (Weitmoos 17)

Vorderes Weitmoos

  • 1822 Mathias Mühlegger u. Magdalena (geb. Plasser)
  • 1852 Paul Mühlegger u. Theresia (geb. Mair v.d. Fallering)
  • 1900 Alois Plasser (v. Leher)
  • 1925 ... Plasser u. Maria


72 (Weitmoos 8)

Mittleres Weitmoos

  • vor 1850 Gottlieb Lachinger u. Maria (geb. Kreuzer)
  • 1862 Josef Mair (v. Almhäusl, Eben) u. Anna Maria (geb. Lachinger,Eben)
  • 1900 Leopold Mair u. Maria (geb.Hufnagl)
  • 1920 Karl Kreuzer u. Maria (geb. Mair)


73 (Weitmoos 9)

Hinteres Weitmoos, Försterhaus

früher zur Vorderen Axlau gehörend, um 1900 von der Axlau abgetrennt

  • um 1800 Franz Schmid (Viechtbrunn-Müller)
  • 1821 Georg Schmid u. Katharina (geb. Wolfsgruber v.d. Lichtwies)
  • 1847 Ignaz Karobath u. Josefa (geb. Steinbichler v.d. Unteren Aurachmühl)
  • 1868 Franz Ruhstorfer u. Maria (geb. Karobath, Tochter v. d. Aurachmühl)
  • 1900 Kauf: Forst. Ärar, Forsthaus Weitmoos

'

74 (Weitmoos 14)

Vordere Axlau, Große Axlau, Axlingau

bis um 1750 eine große Überlände v.d. Aniomoosleiten in Eben, umfasst vor 1800 noch die Gründe Obere Mairwies, Schmieding und Vorderes Weitmoos

  • um 1700 ... Hochhauser (im Animoosgut) - Auf dem Grundstück wird damals nur ein Almstall mit Futter- und Streuboden und einer kleinen Schlafkammer für den Fütterer errichtet. So lang das Futter reicht, ist Vieh in der Axlau. Der Stall wird später zu einem Wohnhaus ausgebaut und einem Hochhauser-Sohn als Eigentum übergeben.
  • 1805 Mathias Hochhauser u. Maria (geb. Spießberger)
  • 1833 Leopold Hochhauser u. Anna Maria (geb. Höller v.d. Bretterau)
  • 1863 Ferdinand Mühlegger (v. Großen Infang) u. Anna Maria (geb. Hochhauser)
  • 1906 Franz Druckenthaner u.Franziska (geb. Mühlegger). Franz Druckenthaner heiratet als Witwer die Witwe Franziska Zopf (v.d. Mairwies) und, als er wieder Witwer wird, in dritter Ehe Theresia Schobesberger (v.d. Dauerbachhald, Reindlmühl).
    Im April 1929 brennt durch Blitzschlag die Axlau.


75 (Axlau 14)

Axlauhäusl

  • 1880 Franz Grasberger (v.d. Dentling) u. Josefa (v.d. Döllering)
  • 1919 Ferdinand Grasberger u. Theresia (geb. Laubichler v.d. Rabenwies)


76 (Axlau 13)

Hintere Axlau

  • um 1800 Michael Mühlbacher u. Magdalena (geb. Raffelsberger). Michael Mühlbacher  heiratet in zweiter Ehe Elisabeth Wolfsgruber (v.d. Mitterwies, Reindlmühl)
  • 1830 Johann Mühlbacher u. Anna Maria (geb. Hufnagl v.d. Scherhaufenwies)
  • 1840 Anton Leitner u. Theresia (geb. Mühlegger v. Infang)
  • 1918 Anton Leitner u. Franziska (geb. Putz v. Hiaslbauern i. Feichtach)


77

Im Loidl

  • um 1840 Stefan Treml (v.d. Edt, Eben) u. Anna Maria
  • 1852 Franz Höller (v. Leherhaus, Mühlbachberg) u. Katharina (geb. Treml v.d.Edt, Nichte)
  • 1880 Jakob Meindl
  • um 1900 Kauf: Forst. Ärar
    Das Haus wird später abgerissen, die Hausnummer nicht mehr vergeben.


78 (Axlau 5)

Kreuzgrabenhäusl

früher zum Kreuzgraben gehörend

  • 1810 Josef Treml u. Theresia (geb. Engelhart v. Seppenbauenr i.Veichtach)
  • 1930 Johann Treml u. ... (geb. Treml v.Neubach)


79 (Zöhrergraben 5)

Kreuzgraben

  • um 1750 ... Treml
  • 1810 Josef Treml u. Theresia (geb .Engelhart)
  • 1900 Johann u. Maria Treml (geb. Mair v.Mitteren Weitmoos)
  • 1933 Josef u. Aloisia Treml (geb. Nussbaumer v. Kreitbauern)


80 (Winkl 18)

Loidlwiesl, Hinteres Loidl, Hausl, Hauslmann

  • 1840 Leopold Schöfbämker u. Anna Maria
  • 1860 Kaltenbrunner, später:
  • ........Haslinger (Schulleiter), daher der Hausname Hausl
  • 1900 Josef Trawäger u. Maria (geb. Schachereiter v. Knie), kinderlos
  • 1918 Ignaz Leitner (v.d. Hinteren Axlau, Drechsler) u. Maria (geb. Staudinger aus Rutzenmoos, Nichte von Josef Trawöger). Seit 1918 Holzwarenwerkstatt


81 (Zöhrergraben 7)

Zöhrerkreithäusl

zum Zöhrerkreit gehörend


82 (Zöhrergraben 8)

Zöhrerkreit, Kreitbauer

nach 1700 noch Überlände v.d. Heresau

  • um 1700 ... Kienesberger
  • 1812 Paul Nußbaumer (v.d. Heresau) u.Susanne (geb.Mair)
  • 1841 Anton Nußbaumer u. Anna (geb. Fürthauer v. Feldbauern in Steinbach)
  • 1880 Josef Nußbaumer u. Theresia (geb. Putz v. Eckerbauern in Eben), in zweiter Ehe mit Aloisia Pesendorfer (v. Mitteren Dauerbach)
  • 1908 Josef Nußbaumer u. Monika (geb. Wolfsgruber v. Wiesjager am Mühlbachberg), 1932 in zweiter Ehe mit Maria Reiter (v. Mühlbach)


83 (Aurachberg 60)

Hochkreit

einst die Alm v.d. Heresau, ca 13 Joch, Almstall. Wird später von Paul Nussbaumer zu einem Wohnhaus für einen Heresau-Sohn der erweitert und v.d. Heresau abgetrennt.

  • 1812 Paul Nussbaumer u. Anna Maria (geb. Plasser v.d. Hochrumpling). Sie sind auch frühere Besitzer vom Zöhrerkreit und Zöhrerkreithäusl und leben nach 1856 hier als Auszügler.
  • 1880 Ignaz Nussbaumer u. Aloisia (geb. Pölzleitner v. Wiesl).
    Tausch mit Graf Überackern um das Große Aurachberg. Übernahme durch die Tochter Reichsgräfin Elisabeth Überackern, verheiratet Graf Douglas O’Donell.


84 (Zöhrergraben 9)

Speneck

zum Zöhrerkreit gehörend


85 (Zöhrergraben 27)

Oberer Infang, Mehlgraben Infang

  • 1880 Mathias Leitner u. Anna
  • 1929 Mathias Leitner u. Maria, übergeben um 2400 Kronen u. Auszug an Tochter Maria Leitner.


86 (Zöhrergraben 34)

Roith, Gottshauskreit

  • 1858 Benedikt Schöfbänker u.Josefa (geb. Hufnagl v.Kniemoos)
  • 1900 Mathias Schöfbänker u.Theresia (geb. Treml v. Kreuzgraben)
  • 1924 J. Schöfbänker u.Monika (geb. Nussbaumer v. Kreitbauern)


87 (Zöhrergraben 23)

Großer Infang

  • 1815 Josef Mühlegger u. Elisabeth (geb. Gaigg)
  • 1825 Johann Mühlegger u. Elisabeth (geb. Pollhamer)


88 (Zöhrergraben 13)

Winklersgraben, Neukreit

Urbargut

  • 1754 Mathias Pesendorfer
  • 1843 Andreas Nussbaumer u. AnnaMaria
  • 1854 Gottlieb Preinerstorfer u. Theresia (geb. Schmid)
  • 1880 Johann Buchberger u. Theresia (geb. Treml v.d. Hinteren Gassen)
  • 1910 Johann Buchberger u. Maria geb. Schlipfinger v. Haltl am Gmundnerberg)


89 (Winkl 24)

Obere Taufel, Tauflsepperl

  • 1826 Franz Wolfsgruber u. Theresia (geb. Thalhammer)
  • 1900 Heinrich Druckenthaner u. Zäzilia (geb. Pangerl vom Grasberg)
  • 1925 Josef Druckenthanert u. Franziska (geb. Plasser v.d. Peissing)


90 (Winkl 31)

Höllertaufel

einst große Überlände v. Höllerbauern in Eben

  • 1850 Josef Kreuzer (Sohn v. Höllerbauern)
  • 1900 Johann Mühlegger u. Maria (geb. Pangerl vom Grasberg)
  • 1927 Johann Lettner (aus St. Georgen a. A., Schuhmacher) u. Maria (geb. Mühlegger)
  • 1930 Josef Spießberger (v. Böhml) u. ... (geb. Roithner, v. Gatternmann in Eben)


91 (Winkl 34)

Mittere Taufel, Große Taufel

  • 1820 Ignaz Kreuzer u. Anna (geb. Treml v.d. Schwöll, Eben)
  • 1827 in zweiter Ehe mit Juliana Plasser (v. Bodengastach, Reindlmühl)


92 (Winkl 38)

Hoftaufel, Hofwies

  • 1820 Johann Höller u. Anna (geb. Feichtinger)
  • 1844 Johann Höller u. Anna (geb. Nußbaumer v. Hochkreit)
  • 1890 Johann Höller u. Theresia
  • 1918 Johann Leitner (v. Großen Infang) u. Maria (geb .Höller)


93 (Winkl 39)

Kreittaufel, Beichtl

  • 1820 Josef Laubichler u. Rosina (geb. Feichtinger v.d. Bendlröd)
  • 1918 Johann Laubichler u. Theresia (geb. Würflinger, aus Gschwandt), in zweiter Ehe mit Maria Loidl (aus Ebensee)


94 (Winkl 42)

Hintere Taufel

  • 1827 Ignaz Födinger (v.d. Oberen Aurachmühl) u. Katharina (geb. Hindinger v. Berndlberg, Gmundnerberg)
  • 1870 Ignaz Födinger; 1873: Brand durch Blitzschlag
  • 1903 Johann Födinger u. Maria (geb. Pesendorfer)


95 (Herbstau 3)

Vordere Peissing

  • um 1820 Peter Laubichler u. Maria (geb. Feichtinger)
  • 1862 Josef Laubichler u. Josefa (geb. Hufnagl v.d. Hinteren Scherhaufenwies)
  • 1880 Stefan Nussbaumer u. Franziska
  • 1902 Franz Plasser (v. Leher im Feichtach) u. Franziska (geb. Nussbaumer)
  • 1932 Anton Plasser u. Josefa (geb. Hufnagl v. Kaufmann und Schneidermeister Hufnagl), kinderlos


96 (Herbstau 16)

Webergut in der Heresau, Heresau

großes Urbargut, Stammhaus der Nussbaumer, die seit 1618 hier ansässig sind. Das Gut umfasst auch die Alm am Hochkreit und die Überlände Zöhrerkreit , die später für einen Sohn Paul vom Stammhaus abgetrennt und ihm als Eigentum gegeben wird.

  • ........Kaspar Nussbaumer
  • ........Christoph Nussbaumer
  • ........Paul Nussbaumer u. ... (geb. Lahnsteiner)
  • ........Paul Nussbaumer u. Maria (geb. Gruber); sie wohnen schon im Hochkreit
  • 1810 Josef Nussbaumer u. Barbara (geb. Feichtinger)
  • 1828 Ignaz Nussbaumer u. Theresia (geb. Reiter v.d. Hinteren Attweng)
  • 1854 Ignaz Nussbaumer u. Anna Maria (geb. Preinerstorfer v. Winklersgraben)
  • 1860 Josef Nussbaumer u. Anna Maria (geb. Mittendorfer v. Resch i.d.Leiten, Mühlbachberg)
  • 1920 Mathäus Hufnagl (v. Hinteren Hohlkreit) u. Josefa (geb. Mittendorfer v. Richtbergspitz, Adoptivtochter v. Josef u. Anna Maria Nussbaumer)


97 (Winkl 80)

Hintere Peissing

  • um 1800 Mathias Burgsteiner u .Anna (geb. Leitner)
  • 1835 Johann Burgsteiner u. Katharina (geb. Wolfsgruber)
  • 1863 Alois Burgsteiner u. Maria (geb. Nussbaumer v.d. Heresau)
  • 1905 Johann Burgsteiner u. Maria (geb. Innerlohinger aus St.Georgen i.A.)
  • 1928 Kauf: Franz Buchberger (v. Wirt z’Reiten) u. Theresia (geb. Moser v. Oberen Holzer am Mühlbachberg)
  • 1937 Anton Leitner (v. Kaltenbachhäusl) u.Franziska (geb. Buchberger, vom Haus)


98 (Aurachberg 50)

Bernau

war Überlände zum Gegenhaus                                                                                                                                                  Grundbesitz 1817: 17 Joch


99 (Großalm 11)

Fortsthaus im Weidensbach, Försterhaus


100 (Großalm 34)

Vordere Scherhaufenwies

H Stift Lambach, später Herrschaft Ebenzweyer, Überlände zur Großalm gehörend, großer Vierhaustrieb

  • um 1825 Gottlieb Pesendorfer u. Theresia (geb. Pesendorfer)
  • 1854 Paul Wolfsgruber (v. Jagerl i.d. Alm) u. Anna Maria (geb. Hufnagl)


101 (Großalm 36)

Hintere Scherhaufenwies

Herrschaft Stift Lambach ; bis Mai 1778 ein herrschaftlicher Besitz, großer Viehaustrieb

  • 1810 Josef Hufnagl u. Anna Maria (geb. Putz v. Hiaslbauern), in zweiter Ehe mit Josefa Treml Grundbesitz 1817: 4 Joch 31 Klafter
  • 1823 Johann Hufnagl (v.d. Oberen Hald) u.Maria (geb. Wolfsgruber v.d. Großalm)
  • 1900 Josef Hufnagl u. Elisabeth (aus Weyregg)


102 (Großalm 44)

Großalm, Grafenalm

Herrschaft Stift Lambach - Bis 30.5.1778 immer herrschaftlicher Besitz, zuletzt beim Stift Lambach. Hauskapelle mit „Messlizenz“ durch das Stift. Schon seit dem 17. Jhdt. besitzt die Großalm das Schankrecht und später das Weiderecht bis an die Gemeindegrenzen von Weyregg und Steinbach und hinauf ins Höllengebirge. Im 18.Jhdt. erwerben drei Neukirchner von der k.k. Hofkammer (d.d. Religionsfonds) die Großalm: Mathias Treml, Adam Feichtinger u. Gottlieb Wolfsgruber (v.d.Lichtwies). Später kauft Gottlieb Wolfsgruber auch die Anteile von Treml und Feichtinger.

  • 1820 Gottfried Wolfsgruber u. Anna Maria (geb. Schallmeiner). In den Kriegszeiten nach 1790 bis 1819 finden sehr empfindliche Rekruten-Aushebungen statt. Nachdem aber minderjährigen Nachkommen - sofern sie Grund und Boden besitzen - Militärbefreiung gewährt wird, entschließt sich Gottlieb Wolfsgruber, seinen Besitz (mit der Vorderen Scherhaufenwies und der Hinteren Großalm ) jeweils zur Hälfte an seine zwei minderjährigen Söhne zu übergeben. Später kommt noch die große Steinbachwiese dazu.
  • 1838 Mathias Wolfsgruber u.Theresia (geb. Huemer v.d. Lindlmühle am Mühlbachberg)
  • um 1880 Josef u.Theresia Wolfsgruber (geb. Druckenthaner v. Michl im Zaun, Eben)
  • 1920 Ludwig Wolfsgruber u. Josefa (geb. Mair v. Nazl im Moos, Eben)


103

Jagerlhäusl

wurde abgerissen, die Hausnummer wird wieder vergeben:


103 (Zöhrergraben 37)

Neubau, Besitzerin: Franziska Röhrer


104 (Großalm 45)

Hintere Großalm, Jagerl in der Alm

durch Erbteilung entstanden; dieses Wohnhaus wird für Jakob Wolfsgruber neu gebaut, dazu kommt als Erbe genau eine Hälfte des riesigen Wirtschaftsgebäudes der Großalm mit Stall, Streuboden und Tenne zum Jagerl.

  • um 1790 Jakob Wolfsgruber;
  • 1810 Franz Wolfsgruber u. Anna Maria (geb.Heiß v. Kalbl in Traunkirchen)
  • 1837 Johann Wolfsgruber u. Maria (geb. Loidl aus Ebensee)
  • 1854 Jakob Wolfsgruber u. Josefa (geb. Hufnagl v.d. Scherhaufenwies)
  • 1910 Johann Wolfsgruber u. Zäzilia (geb. Wolfsgruber v.d. Großen Attweng, Mühlbachberg)
  • 1932 Franz Lindenbauer (v. Fidlaberg) u. Josefa (geb. Wolfsgruber, vom Haus)


105 (Großalm 1)

Niederalm, Stadling

Herrschaft Stift Lambach; war durch Jahrhunderte immer Bestandteil der herrschaflichen Großalm

  • 1870 Josef Schmid (v. Schustergraben, Eben) u. Theresia (geb. Hindinger, Gmundnerberg)
  • 1922 J. Schmid u. Anna (geb. Stadler v. Jagerlmann i. Feichten, Steinbach)


106 (Großalm 28)
Großer Kaltenbach

  • 1800 Leopold Nußbaumer und Elisabeth (geb. Feichtinger)
  • 1837 Mathias Nußbaumer u. Johanna (geb. Nussbaumer)
  • ........ Leopold Nußbaumer u. Anna Maria
  • 1913 Stefan Kreuzer u. ... (geb. Nußbaumer)


107 (Winkl 61)
Rottenstein

  • 1754 Mathias Bachler u. Eva (geb. Imlinger v.d. Oberen Aurachmühle). 1730 siedelt sich ein lutherischer Emigrant aus dem Pongau namens "Pachler" an. (Vermutlich stammen die späteren "Bachl" in Neukirchen und Altmünster von diesem Rottensteiner ab . Die Chronik von Gmunden berichtet, dass er seine zahlreichen Kinder alle in den Pfarren Altmünster, Ohlsdorf und Traunkirchen verheiratet.)
  • 1800 Benedikt Nussbaumer (v.d. Herbstau) u. Elisabeth (geb. Bachl) Grundbesitz 1817: 29 Joch
  • 1824 Franz Hufnagl (v.d. Schmidhalt) u. Anna Maria (geb. Nußbaumer)
  • 1848 Josef Hufnagl
  • 1880 Mathias Ganzenbacher (v.d.Ehrenleiten, Regau) u. ...(geb. Treml v. Hinteren Häusern, Grasberg)
  • 1910 Johann Ganzenbacher u. Theresia (geb. Druckenthaner v. Hanesenbauern i. Feichtach)


108 (Bretterau 8)
Brettermoos

  • 1815 Leopold Nussbaumer u.Anna Maria (geb. Feichtinger)
  • 1846 Peter Nussbaumer u. Maria (geb. Lüftinger v.d. Kramerleiten, Mühlbach)


109 (Bretterau 3)
Bretterau
früher eine Überlände der Großen Röd

  • 1910 ... Nussbaumer (v.d. Dentling) u. ... (v. Haus)
  • 1940 Georg Leitner (v. Rothen) u. Maria (v. Haus)


110 (Bretterau 2)
Niedere Zehning

  • 1862 Georg Ahamer u. Josefa (geb. Ecker)


111 (Bretterau 30)
Zehning


112 (Bretterau 22)
Obere Zehning
in einem früheren Jahrhundert vom Windlegern abgetrennt

  • 1800 Gottlieb Schöfbenker u. Anna Maria (geb. Pangerl)
  • 1820 Johann Schöfbenker u. Anna Maria (geb. Gruber)


113 (Bretterau 31)
Hinteres Wiesl

  • 1734 Johann Mair (Löffelmacher)
  • 1800 Adam Feichtinger u. AnnaMaria (geb. Herbst aus Ebensee)
  • 1825 Peter Feichtinger u. Theresia (geb. Spießberger v. Hidsetzerhaus in Wiesen, Pinsdorf)
  • 1852 Felix Schernthaner u. AnnaMaria (geb. Feichtinger aus Weyregg)


114 (Dentling 4)
Obere Dentling
ehemals vom Windlegern abgetrennt

  • 1842 Josef Spießberger (v. Böhml) u.Theresia (geb. Hufnagl v.d. Unteren Gschwandt), in zweiter Ehe mit Anna Maria Leitner (v.d. Sauernwies)
  • 1870 Johann Nußbaumer u. Anna Maria (geb. Mühlegger v. Großen Infang)
  • 1900 Alois Nußbaumer u. ... (geb.Hofstätter v. Brunn)
  • ....... Josef Nußbaumer (v.d. Guglwies, Schwager der ... Nussbaumer vom Haus) u. ... Nußbaumer (vom Haus, als Witwe v. Alois Nussbaumer)


115 (Dentling 7)
Neuhaus, Obere Bretterau
ehemals vom Windlegern abgetrennt

  • 1800 Michael Leidinger u. Theresia (geb. Pfifferling)
  • 1854 Franz Leidinger u. Anna Maria (geb. Hufnagl v.Unterfeichten, Steinbach)
  • 1890 Johann Pesendorfer (v. Pletschengraben, Traunkirchen) u. ... Pesendorfer (geb.Treml v. Grasberg)
  • 1928 Franz Pesendorfer u. Maria Pesendorfer (ledige Geschwister)


116 (Dentling 8)
Reinzl, Reinzlgraben
ehemals vom Windlegern abgetrennt

  • 1790 Mathias Meindl u. Theresia (geb. Lintschinger) Grundbesitz 1817: 113 Klafter
  • 1822 Jakob Meindl u. Kathariana (geb. Attwenger v.d. Schwaig, Nachdemsee, Altmünster); 1842 in zweiter Ehe mit ... (geb. Wolfsgruber v. Jagerl)
  • 1880 Franz Meindl u. Anna (v. Blüemingergut in Steinbach)
  • 1907 Johann Meindl u. Maria (geb. Unterberger v. Eisenberg am Grasberg)


117 (Dentling 3)
Untere Dentling

  • um 1750 ... Schacherreiter (Löffelmacher)
  • 1800 Thomas Schacherreiter (Landhandler) u. Elisabeth (geb. Spießberger) - „Landhandler“ waren Holzwarenerzeuzeuger, die laut „Patent“ der Kaiserin Maria Theresia die Erlaubnis erhielten, zur Verbesserung ihrer Lebensbedingungen mit ihrer Ware hausieren zu gehen, also Holzwarenhändler mittlerer Stufe.


118 (Dentling 1)
Vorderes Wiesl

  • 1800 Michael Mittendorfer u. Theresia (geb. Mühlbacher)
  • 1835 Jakob Mittendorfer u. Theresia (geb. Meindl v.d. Buchwies)
  • 1860 Johann Pölzleitner u. Maria (beide aus Steinbach)
  • 1910 Johann Pölzleitner u. Maria Pölzleitner (ledige Geschwister)
  • 1944 Alois Pölzleitner-Pesendorfer (Neffe, Adoptivsohn v. Großen Aurachberg) u. Maria (geb. Leitner v.d. Loidling, Mühlbachberg)


119 (Winkl 3)
Buchwies

  • 1787 Jakob Feichtinger (Löffelmacher) u. Anna Maria, in zweiter Ehe mit Anna Maria Reisenberger
  • 1815 Ignaz Meindl u. Anna Maria (geb. Feichtinger vom Haus)
  • 1904 Mathias Scherr (?) u. Theresia
  • ....... Kauf: Mathias Ahammer u. Aloisia (geb. Pesendorfer)
  • 1938 Johann Ahammer u. Zäzilia (geb. Schiffbänker v. Molterberg)


120 (Neukirchen 37)
Saghäusl
zur Sägemühle gehörernd, 1897 vom Hochwasser zerstört und 1925 neben dem Gasthaus auf Kniemoosgrund an der Straße neu erbaut.

  • 1925 Alfred Bergthaler (Schuhmachermeister) u. Theresia (geb. Kaltenbrunner v. Pollhamerberg, Grasberg)


121 (Neukirchen 41)
Sagmühl, Sägemühle, Mühlwerkstatt
Urbargut mit viel Grund und Wald, bei der Aurach „zu der Brucken“ und „bei der Sag“, schon um 1600 bekannt, Überlände: Sagkreitl

  • 1642 Elias „an der Sag“
  • um 1700 ..... Mühlegger
  • um 1720 Johann Mühlegger u. Theresia
  • 1754 Johann Mühlegger u. Anna Maria; Mühlegger verkauft vom Haus "auf der Wies" (dem späteren Kirchenwirt) um 36 Gulden den Baugrund für Kirche und Vikarhaus
  • ....... Gottlieb Mühlegger u. Theresia (geb. Pürstinger)
  • ....... Gottlieb Mühlegger u. Anna Maria (geb. Steger v.d. Karbachmühl, Traunkirchen)
  • 1824 Mathias Starlinger u. Franziska (geb. Lang v.d. Oberen Aurachmühl)
  • 1840 Gottlieb Mühlegger u. Theresia (geb. Schöfbänker)
  • 1852 Gottlieb Mühlegger u. Karoline (aus Neukirchen a.d. Vöckla)
  • ....... Schachinger; von da an Abnahme des Besitzes und häufiger Besitzwechsel: Aichinger, Winterreither, Falkensteiner und noch andere
  • 1890 Anton Itzinger
  • 1904 Kauf: Hermann Hanung(?) (Seifensieder) u. Anna; Besitz: 8 Joch Grund und 2,5 Joch Wald. Am Haus wird auch die Seifensiederei betrieben; 1907 wird ein Saal und der "Eiskeller" erbaut.
  • 1907 Kauf: Anton Schmidjell u. Anna (geb. Bergthaler, Besitzerin des Weidingergutes, Rutzenmoos); Schmidjell kauft die Sagmühl um 16.000 Gulden ohne die Säge, das Sägewerk wird um 3.000 Gulden von Franz Burner gekauft.
  • 1913 Franz Schmidjell u. Maria (geb. Praska v. Reschenwirt am Grasberg)


122 (Neukirchen 13)

Bäckerhaus

  • 1784 ... Feichtinger
  • 1790 Paul Pollhamer (Bäckermeister) u. Magdalena
  • um 1800 ... Iglseder (vermutlich Bäcker); 1817 wird der Besitz mit 658 Klafter Grund angegeben, aber nichts von einem Gewerbe auf dem Haus erwähnt. (Es wird auch nicht gleich nach dem Kirchenbau eine Bäckerei in Neukirchen errichtet worden sein, denn im Protokoll der Vogtei Orth wird bemerkt, dass die Bäcker von Altmünster, Pinsdorf u. Traunkirchen jährlich einen kleinen Zins für die Benützung der „Brotstandl“ bei der Kirche zu zahlen hatten - also noch kein Neukirchner Bäcker. Ein Johann Pollhamer beim Bach musste zur selben Zeit für das Recht des Tabakverkaufs bei der neuen Kirche einen kleinen Zins an die Salzamtkasse entrichten. Der Tabakverschleiß wird später im neuen Schulhaus von den alten Lehrerstöchtern Schatzl ausgeübt.)
  • um 1840 Kauf: Josef Forstinger (Gastwirt) u. Rosina
  • 1852 Alois Forstinger (Bäckermeister) u. Anna (geb. Mühlbacher, Försterstochter von der Unteren Mairwies). Zur Zeit der „Gewerbefreiheit“ um 1870 kommt auch der Viktualienhandel zum Haus.
  • 1896 Alois Forstinger (Bäckermeister, ledig)
  • 1919 Kauf : Theresia Rumplmayr (geb. Forstinger v.d. Unteren Aurachmühl) für Sohn Josef Rumplmayr, ledig


123 (Kößlhalt 4)
Kniemoos
einst Überlände der Sägemühle

  • 1800 Mathias Hufnagl u. Katharina (geb. Mühlbacher) Grundbesitz 1817: 11 Joch 1145 Klafter 
  • 1825 Leopold Hufnagl u. Anna Maria (geb. Kneißl von Steinbach)
  • 1880 Josef Hufnagl u. Maria (geb. Meindl v. d. Schachering), in zweiter Ehe mit ...Schöfbänker (v.d. Roith)
  • 1905 Alois Hufnagl u. Zäzilia (geb. Sturm v. Fischerberg, Gmundnerberg)
  • 1938 Josef Spießberger (v. Unteren Staudach, Gmundnerberg) u. Maria (vom Haus)


124 (Kößlhalt 7)
Untere Gschwandt
Grundbesitz 1817: 10 Joch 1423 Klafter

  • 1820 Gottlieb Hufnagl u. Theresia (geb. Fraunberger)
  • 1843 Josef Hufnagl u. Eva Maria (geb. Moser v. Reindlmühl)
  • 1875 Balthasar Hufnagl u. Cäcilia (geb. Leitner v. d. Hinteren Axlau)
  • 1912 Johann Putz (v. Hiaslbauer im Feichtach) u. Cäcilia (geb. Hufnagl, vom Haus)


125 (Kößlhalt 20)

Kößlhald

einst zum Mann im Bach gehörend. Das Anwesen wurde nach 1924 vom Bachgut getrennt für die Tochter Maria Nußbaumer u. Josef Wolfsgruber (v. Mühlnerbauern).


126(Kößlhalt 10)

Obere Gschwandt, Gschwandthäusl

  • 1800 Josef Fraunberger u. Barbara (geb. Gaigg)
  • 1827 Josef Fraunberger u. Anna (geb. Ahamer v.Spalmoos)
  • 1859 Leopold Harringer u. Anna Maria (geb. Schacherreiter v. Steinwänd, Weyregg)
  • 1896 Wolfgang Harringer (Zimmermeister) u .Aloisia (geb. Feichtinger v.d. Reschenleiten, Reindlmühl)


127 (Kalvarienberg 12)
Gschwandtgraben

  • 1840 Mathias Pesendorfer u. Maria (geb. Hessenberger)
  • 1890 Johann Schatzl u. Theresia (v. Zacherlgut, Weyregg)
  • 1918 Otto Schatzl u. Theresia (geb. Lindenbauer v.Fidlaberg)  


128 (Kalvarienberg 19)

Weitwies
einst Überlände vom Eisenberg

  • 1859 Josef Ahamer u. Anna Maria (geb.Spießberger v. Ölberg, Gmundnerberg 49)


129 (Kalvarienberg 22)
Infangl
einst Überlände zum Gut Fidlaberg (auch Hinterm Berg)


130 (Kalvarienberg 21)
Rainwies, Roanwies

  • 1800 Johann Spießberger u. Magdalena (geb. Hufnagl); Magdalena Spießberger war übrigens die letzte Neukirchnerin, die noch in Altmünster bestattet wurde. (Da der Friedhof in Neukirchen erst Jahrzehnte nach dem Kirchenbau errichtet wurde, mussten seinerzeit die toten Neukirchner nach Altmünster auf den Friedhof gebracht werden.)
  • Als 1809 die Franzosen - vom Attersee kommend - Neukirchen heimsuchten, blieb die Rainwies als eines der wenigen Häuser von ihnen verschont, da die Soldaten mitten im damals dicht bewaldeten Kollmannsberg kein Haus mehr vermuteten.
  • 1831 Josef Spießberger u. Barbara (geb. Feichtinger v.d. Keißling, Reindlmühl)
  • nach 1870 Franz Schernberger (v. Schindlmais), in erster Ehe verheiratet mit ... Feichtinger v. Hintermann, in zweiter Ehe mit ... Kienesberger v. Öhrach.
  • 1920 Josef Schernberger u. ... (geb. Leitner v. Windlegern-Pauln)


131 (Buchbergstraße 59)
Gassenhald
Überlände zur Hinteren Gassen


132 (Neukirchen 31)
Althaushäusl

wurde um 1890 vom Althaus abgetrennt

  • 1870 Gottlieb Feichtinger u. Anna Maria (geb. Gaigg v. Altmünster)
  • 1905 Josef Feichtinger (Drechsler) u. Aloisia


133 (Neukirchen 30)
Althaus, Mittaghaus
um 1700 waren Holzwarenerzeuger und Landhändler am Haus

  • 1750 Hans Plasser, lutherisch, musste nach Ungarn auswandern
  • 1795 Adam Feichtinger (Holz- und Leinenwarenwarenhändler) u. Anna Maria (geb. Treml); Adam Feichtinger war sehr angesehen, machte sich um die neue Kirche verdient und war vielfach Schätzmeister bei Inventuren nach Todesfällen. Grundbesitz 1817: 5 Joch 411 Klafter und Bergwiese
  • 1830 Ignaz Feichtinger u. Anna Maria (verw. Zehetleitner, Landhandlerin v.d. Hofstatt, Grasberg)
  • 1842 Mathias Gaigg u. Theresia (geb. Kreutzer v. Eben)
  • 1880 Franz Pesendorfer (v. Pletschengraben, Mühlbachberg) u. Maria (geb. Feichtinger v. Althaushäusl)
  • 1925 Anton Pesendorfer u. Julia (geb. Spießberger v.d. Großen Igling, Reindlmühl)

 

134 (Kalvarienberg 5)
Hinteres Mühleck

  • 1826 Michael Plasser (v. Bodengastach, Reindlmühl; Holzwarenerzeuger und Landhandler) u. Magdalena (geb. Ahamer v. Spalmoos), in zweiter Ehe mit Josefa Pesendorfer (v. Hanesenbauern im Feichtach)
  • um 1850 Ferdinand Plasser (Drechsler) u. Josefa (geb.Lang v.d. Oberen Aurachmühl)
  • 1895 Kauf: Alois Forstinger (v. Bäckerhaus; Bäckermeister) u. Anna
  • 1909 Alois Forstinger (Alleinbesitzer vomBäckerhaus)
  • Kauf: Ludwig Hager (Gastwirtssohn aus Schörfling; Fleischhauer) u. Monika (geb. Bergthaler v. Schmied im Ölgraben). - 1913 brennt das Haus ab und wird wieder neu errichtet.


135 ( Neukirchen 27)
Berndlröd

  • 1820 Adam Feichtinger u. Johanna (geb. Pollhamer), in zweiter Ehe mir Anna Maria Laubichler (v.d. Vorderen Beisssing)
  • 1880 Franz Feichtinger u. Theresia
  • ........ Johann Feichtinger
  • 1826 Leopold Feichtinger u. Anna Maria (geb. Preiner)
  • 1920 Alois Hufnagl u. Theresia (geb. Feichtinger)


136 (Kapellenweg 5)
Rabenwies

  • um 1700 ..... Laubichler (Die Laubichler stammten aus dem Pongau und hatten ein eigenes Wappen. Um 1700 kaufte ein Johann Laubichler die Großalm.) 
  • nach 1800 ..... Feichtinger                                                                                                                                                      Grundbesitz 1817: 2 Joch 843 Klafter
  • 1840 Josef Laubichler (v. Beinchtl; ärar. Jäger) u. Aloisia (geb. Wolfsgruber v.d. Buchwies im Mühlbach
  • 1885 Alois Laubichler (Maurermeister) u. Aloisia (geb. Feichtinger v.d. Hinteren Haberpoint)
  • 1933 Alois Laubichler u. Maria (Geschwister)


137 (Kapellenweg 14)
Vorderes Mühleck

  • um 1800 Peter Feichtleitner u. Elisabeth (geb. Spießberger)
  • 1834 Sebastian Feichtleitner u. Theresia (geb. Moser v. Oberen Weberstorf). 1897 wurde das Haus durch einen Erdrutsch schwer beschädigt, später weiter hangabwärts in Richtung „Fahrtweg“ wieder errichtet.
  • 1902 Wolfgang Leitner u. Anna (geb. Feichtleitner v. Haus), in zweiter Ehe mit Maria Leitner (v. Ölgraben i. Winkl)


138 (Kapellenweg 21)
Schneiderwies, Im Viechtbrunn
Zur Zeit Maria Theresias, als es in der Viechtau noch keine Kirche oder Schule gab, wurde hier Unterricht abgehalten. Aus dieser Zeit stammt auch ein auf Holz gemalter großer Schutzengel unter dem Giebel des Hauses.

  • 1840 Josef Kienesberger u. Theresia (geb. Pesendorfer).
  • 1863 Gottlieb Hufnagl u. Theresia (verw. Kienesberger vom Haus)
  • 1905 Johann Pesendorfer u. Theresia (geb. Schernberger v.d. Rainwies)


139 (Kapellenweg 26)
Gugerwies
einst Überlände der Gugerleiten in Eben

  • 1815 Leopold Höller u. Theresia (geb. Lüftinger)
  • 1840 Alois Höller u.Theresia (geb. Meindl v.d. Schachering)
  • um 1910 Josef Nussbaumer (v.d. Dentling) u. ... (geb. Hüttner v. Schmiedferdl oder Waldgatternschmied i. Örach)
  • ....... ... Nussbaumer (geb. Hofstätter v. Brunn; Schwägerin u. Witwe v.d. Dentling)


140 (Kapellenweg 38)
Hintere Pichlhoferin, Wiesmayrschuster
einst Überlände zum Pichlhof (Bühlhof) i. Eben

  • 1810 Josef Gruber u. Theresia (geb. Pollhamer v. Bach)
  • 1841 Josef Gruber u. Juliana (geb. Treml v. d. Mittleren Gassen)
  • 1863 Stefan Haminger u. Josefa (geb. Treml v.d. Hinteren Gassen)
  • 1900 ... Kaltenbrunner
  • 1905 Michael Wiesmayr u. Anna Maria (geb. Kaltenbrunner)
  • ........ Josef Wiesmayr (Schuster) u. ... ; kinderlos


141 (Kapellenweg 40)
Kreidl
bis 1931 Überlände zum Ersten Gut in der Edt, Eben

  • 1931 Kauf: Josef Löberbauer u. Maria (geb. Gebhart aus Weyregg) haben das Haus wieder neu errichtet.


142 (Kapellenweg 41)
Vordere Pichlhoferin, Im Weg

  • 1734 Abraham Windpichler (Löffelmacher)
  • 1832 Matrhias Neudorfer u. Theresia (geb. Pröll v. Wolf i. Sternberg, Pinsdorf)
  • 1900 Anton Baier
  • 1927 Kauf: Georg Hufnagl (Schneidermeister und Kaufmann im Ort)
  • 1928 Kauf: Johann Putz (v.d. Gschwandt) u. Zäzilia


143 (Kapellenweg 42)
Fahrtweg, Botn

  • 1700 Wolfgang Schmid u. Sarah
  • 1734 Mathias Kienesberger (Löffelmacher)
  • 1800 Andreas Spießberger u. Anna Maria (geb. Pesendorfer)
  • 1830 Ignaz Spießberger u. Anna Maria (geb. Feichtinger v.d. Hinteren Haberpoint)
  • 1900 Johann Spießberger (Holzschnitzer) u. Walpurga (geb. Schmid v.d. Eibling)
  • 1945 Ludwig Spießberger (Straßenwärter) u.Maria (geb. Rampetsreiter)


144 (Kapellenweg 51)
Diertling
ehemalige Überlände vom Hochgraben, Eben

  • 1934 Kauf: Alois Schatzl (v. Gschwandtgraben, Kuhhändler)


145 (Kapellenweg 54)
Aichering

  • 1734 Elias Pesendorfer (Löffelmacher)
  • 1861 Johann Lüftinger (als Witwer) u. Theresia Ahamer (v. Ruih am Grasberg)
  • 1905 Johann Lüftinger u. ... (geb. Hufnagl v. Wastl im Hof, Eben)
  • 1945 Johann Lüftinger (Maurer) u. Aloisia (geb. Gründl)


146 (Kapellenweg 60)
Äußere Hald, Traffelleiten

  • 1800 Josef Hufnagl u. Magdalena (geb. Feichtinger v.d. Hinteren Haberpoint)
  • 1832 Josef Hufnagl u. Anna Maria (geb. Würflinger v. Hut im Eck, Mühlbachberg)
  • 1842 Josef Hufnagl u. Katharina (geb. Treml v. Untermberg, Eben)
  • 1900 Josef u. Josefa Hufnagl (ledige Geschwister)
  • 1914 Franz Sturm (v.d. Schütt, Nachdemsee; Neffe) u. Maria (geb. Fuchs v. Fuchsfischer, Altmünster)
  • 1950 Felix Sturm (Briefträger) u. Franziska (geb. Leitner v. Rothen im Winkl)


147 (Buchbergstraße 22)
Spiesen, Neuhäusl

  • 1830 ... Plasser (v.d. Hochrumpling)
  • 1910 Johann (Holzwarenerzeuger), Maria u. Zäzilia Plasser (ledige Geschwister)
  • 1941 ... Maier (v. Gfliederert am Mühlbachberg; Neffe)


148 (Buchbergstraße 23)
Hintere Haberpoint, Simmerl

  • 1800 Simon Feichtinger (Webermeister) u .Katharina (geb. Schöfbänker)
  • 1880 Johann (Drechsler) u. Antonia Feichtinger (Geschwister)
  • um 1916 Alois Laubichler (Maurermeister) u. Aloisia (geb. Feichtinger v. Haus)
  • 1918 Josef Laubichler (v.d. Rabenwies) u. Theresia (geb. Grasberger v. Axlauhäusl); in zweiter Ehe mit Franziska Hochrainer (v.d. Mühl zu Dieting, Roitham)
  • 1950 Georg Felleitner (v. Seppenbauern i. Feichtach) u. Theresia (geb. Laubichler)


149 (Buchbergstraße 25)
Mittlere Haberpoint

  • 1855 Alois Hofstätter u. Barbara (geb. Feichtinger v. Waidachhäusl zu Vichtau, Traunkirchen)
  • um 1855 Franz Hofstätter u. Johanna
  • 1856 Kauf: Mathias Lüftinger u. Josefa
  • um 1900 Kauf: Michael Wiesmair (Drechsler) u. Theresia (geb. Lenzeder); sie ziehen 1904 nach Pinsdorf
  • 1904 Kauf: Anton Wiesmair (Bruder) Josefa (geb. Karobath); kinderlos
  • 1940 Karl Schernberger (Neffe) und Karoline


150 (Buchbergstraße 28)
Freidhöfl

  • um 1700 Johann Sebastiam Heidegger (Schneidermeister) u. Susanne, lutherisch ; 1756 nach Siebenbürgen verschickt
  • 1786 Andreas Hufnagl u.Magdalena; Andreas Hufnagl war ein bedeutender Landhändler
  • 1787 Georg Hufnagl
  • 1831 Johann Wolfsgruber ( v.d. Großalm) u. Anna Maria (geb. Plasser v.d. Peterleiten)
  • ........ ... Pesendorfer; die Krämerei besteht seit ca.1870
  • 1880 Johann Wolfsgruber (v.d. Lichtwies), verlobt mit ... Holzinger (Schuhmachertochter aus Ohlsdorf), die im Brautstand stirbt
  • 1892 Kauf: Maria, Theresia u. Anna Lindenbauer (ledige Schwestern v. Fidlaberg)
  • 1922 Kauf: Karl Schindlauer (Müller aus Roitham) u. Josefa (geb. Lang v.d. Oberen Aurachmühl), 1953 in zweiter Ehe mit Franziska Putz (v. Bauchtinger am Grasberg); kinderlos


151 (Buchbergstraße 58)
Wurzen
ehemalige Überlände zum Unteren Linsbichl

  • 1840 Josef Kienesberger u. Maria; nach 1850 verh. mit ... Nagl (v. Steffelbauern, Pinsdorf)


152(Buchbergstraße 57)
Äußere Röd

  • 1734 Christoph Schacherreiter (Löffelmacher)
  • um 1832 Mathias Semelhofer u. Theresia (geb. Hufnagl)
  • 1855 Anton Semelhofer u. Juliana (geb. Plasser v.d. Hochrumpling)
  • 1900 Josef Pesendorfer u. Katharina
  • 1908 Johann Pesendorfer u. Josefa (geb.Harringer)
  • 1959 Franz Pesendorfer


153 (Buchbergstraße 56)
Hainhäusl
wurde abgerissen

'

154
Oberes Moos, Zacherl

  • 1734 Johann Pillich (Löffelmacher)
  • 1840 Mathias Födinger (v.d. Schöbering am Miglberg, Weyregg)
  • 1850 Josef Födinger u. Katharina (geb. Nussbaumer)
  • 1853 Johann Treml u. Eva Maria (geb. Weidinger v. Schimpl i. Meierhof, Regau), 1863 in zweiter Ehe mit Elisabeth Seifeier(?) (v. Winkl, Traunkirchen)
  • um 1900 Kauf: Johann Schierl (Besitzer d. Rittsteigergutes i. Oberkrieh, Regau) u. Eva (geb. Berger v. Geidenbergergut in Sicking, Desselbrunn)
  • 1912 Johann Nagl (v. Unteren Linsbichl) u.Maria (geb.Schierl v.Haus)
  • 1937 Franz Bergthaler (Schmied i. Mehlgraben) u. Maria (geb. Nagl v. Haus); im Jahr 1949 wird die Großmutter Eva Schierl 100 Jahre alt

Das Haus (an der Buchbergstraße, Nähe Tennisplatz) wird 1969 abgerissen und die Hausnummer neu vergeben:


154 (Viechtau 58)
Neubau nahe der Vorderen Viechtau
Josef Kreuzer u. Karin


155 (Buchbergstraße 54)
Unteres Moos, Moosmichl

  • 1734 ... Pesendorfer (Löffelmacher)
  • 1800 Michael Pesendorfer (Holzhändler) u. Theresia (geb. Bauer v. Samer am Grasberg)
  • 1822 Ignaz Pesendorfer u. Theresia (geb. Hufnagl v.d. Kleinen Schachering)
  • 1860 Mathias Pesendorfer u. Anna (geb. Leitner v. Windlegern)
  • 1900 Michael Gebhart (v. Reischingergut in Weyregg) u. Theresia (geb. Pesendorfer v. Haus)
  • 1937 Anton Gebhardt u. Franziska (geb. Lohninger aus Abtsdorf), in zweiter Ehe mit Witwe Maria Ganzenbacher (geb. Steiner)


156 (Kollmannsberg 1)
Wagner


157 (Buchbergstraße 61)
Haingut, Hain
Erbhof der Hüttner mit Überlände Hainhäusl

  • 1734 Johann Hüttner (Löffelmacher)
  • 1805 Mathias Hüttner u. Anna Maria (geb. Schernberger v. Schindlmais); Grundbesitz 1817: 26 Joch 1116 Klafter)
  • 1838 Johann Georg Hüttner u. Franziska (geb. Ahamer v.d. Hinteren Viechtau)
  • 1880 Franz Hüttner u. Maria (geb. Stummer v. Poldl z’Feichten), in zweiter Ehe mit Maria Lindenbauer (v. Fidlaberg)
  • 1910 Franz Hüttner und Franziska (geb. Treml v.d. Hinteren Gassen)
  • 1946 Johann Hüttner u. Josefa (geb.Wolfsgruber v.d. Großalm)


158 (Buchbergstraße 70)
Fidlaberg, Hintern Berg

  • 1817 Martin Lindenbauer                                                                                                                                                        Grundbesitz 1817: 26 Joch 733 Klafter
  • 1840 Johann Lindenbauer u. Anna Maria (geb. Treml v. Kreuzgraben)
  • 1800 ... Lindenbauer u. ... (geb. Stummer v. Wagnergütl)
  • 1922 Karl Lindenbauer u. Franziska (geb. Druckenthaner v. Hanesenbauern i. Feichtach)
  • 1958 Johann Lindenbauer u. Aloisia (geb. Kieneswenger, Nachdemsee)


159 (Wieshäuslweg 5)
Wieshäusl

  • ........ Gallus Pesendorfer u. Zäcilia (geb . Nussbaumer v. Auanger)


160
Heresauhäusl
3 Generationen Laubichler


161 (Buchbergstraße 65)
Hinters Linsbichl, Schneider im Linsbichl

  • 1825 Josef Preinerstorfer (Schneidermeister) u. Magdalena (geb. Fürlinger)
  • 1862 Michael Preinerstorfer u. Anna (geb. Ahamer v.d.Ehrengrub b. Mairhof, Regau)
  • 1895 J... Preinerstorfer u. Maria (aus Steinbach)
  • 1928 Josef Preinerstorfer u. Anna (geb. Spalt v. Angermann, Steinbach), in zweiter Ehe mit Franz Spießberger (v. Oberen Horn, Grasberg)


162 (Viechtau 49)
Vorderes Linsbichl, Leopoldengütl

  • 1734 Johann Kienesberger (Löffelmacher)
  • 1830 Leopold Kienesberger u. Johanna; um 1850 kommen die Nagl (v. Steffelbauern , Pinsorf) durch Zuheirat hierher
  • 1860 J... Nagl
  • 1890 Johann Nagl u. Maria (geb. Leitner v. Unteren Weberstorf)
  • 1929 Ignaz Nagl u. Maria (geb .Spießberger v. Oberen Horn, Grasberg)

Das Haus wird später abgerissen.


163
Gassenhäusl
Überlände zur Hinteren Gassen


164 (Aurachberg 52)
Bergkreit
ehemalige Überlände zum Kniemoos

  • 1830 Johann Pertholmhuber u. Anna Maria (geb. Nussbaumer v. Kreithbauern)
  • 1852 Mathias Feichtinger (v. Wiesengut) u. Josefa (geb. Pertholmhuber v.Haus)
  • 1880 Johann Garlatti u. ... (geb. Feichinger v. Haus)
  • 1910 Anton Garlatti u. ... (geb. Schögl v. Kreith in Reindlmühl), 1925 in zweiter Ehe mit Franz Leitner (v.Großen Windlegern, Mühlbachberg)


165 (Neukirchen 3)
Schule, Alte Schule
1815 als zweiklassige Schule mit Wohnräumen für zwei Lehrer erbaut. (Bauherr ist wahrscheinlich die Pfarre Altmünster)
1822 besuchen über 200 Schüler hier den Unterricht (geteilt in Wochen- und Sonntagsschüler)
1894 drei Klassen, ca. 220 Schüler
1905 ist die Schule mit über 290 Schülern immer noch dreiklassig
1906 vier Klassen, ca. 300 Schüler
1920 fünf Klassen, 367 Schüler (höchster Schülerstand)
1930 sechs Klassen, ca. 300 Schüler
1937 sieben Klassen, ca. 340 Schüler
In den Jahren 1939/40 wird in der Nähe der Oberen Hald eine neue Volksschule errichtet und die Alte Schule aufgelassen. Die Gemeinde Altmünster als Eigentümer baut das Haus geringfügig um und vermietet im ersten Stock Wohnungen und im Erdgeschoß neue Geschäftslokale: eine Gemischtwarenhandlung und eine Schneiderei (Josef Hufnagl, Kaufmann und Schneidermeister), eine Schuhmacherwerkstätte (Anton Gründl, Schuhmachermeister) und eine Tabaktrafik (Aloisia Gründl, Trafikantin)


166 (Buchbergstraße 27)
Vordere Haberpoint

  • 1836 Wolfgang Köbrunner (Schneider) u.Theresia (geb. Pichler)
  • 1844 Leopold Köbrunner u. Josefa (geb. Feichtinger v. Grabl)
  • 1910 Franz Pesendorfer u. Anna (geb. Druckenthaner v. Hanesenbauern i. Feichtach)
  • 1926 Johann Weninger (Schuhmacher) u. Maria (geb.Thalhamer)
  • 1940 Johann Pesendorfer (v. d. Schneiderwies) u. Franziska (geb. Weninger v. Haus)


167 (Großalm 4)
Molterberg
Herrschaft Stift Lambach, vermutlich einmal von der Starling oder Großalm abgetrennt

  • 1838 Mathias Druckenthaner u. Elisabeth (geb. Hufnagl)
  • 1907 Raimund Schiffbänker u. Zäzilia (geb. Kreuzer v. Hammerpeter)


168 (Kollmannsberg 122)
Reischingau, Windlegern Pauln
wurde 1825 für Sohn Paul Leitner vom Großen Windlegern abgetrennt

  • 1825 Paul Leitner u. Klara (geb. Hufnagl v.d. Äußeren Hald), 1827 in zweiter Ehe mit Maria Hufnagl (Schwester v. Klara Hufnagl)
  • 1890 Johann Leitner
  • 1920 Mathias Leitner u. ... (geb. Schögl v. Örach)
  • 1950 Mathias Leitner u. Theresia (geb. Schmid v. Forlgut)


169 (Redtweg 16)
Haldbichl

  • 1824 Mathias Stadlmeier erbt den Grund v.d. Unteren Hald
  • 1835 Ignaz Stadlmeier u. Theresia (geb. Feichtinger), in zweiter Ehe mit Theresia Nussbaumer (v. Gmundnerberg)
  • um 1885 Anton Breitschopf (Chirurg ?)
  • ........ ... Margelik (Kaufmann aus Gmunden)
  • 1890 Mathias Moser (aus Traunkirchen) u. Elisabeth (geb. Spießberger v. Oberen Horn, Grasberg)
  • 1895 Johann Weninger u. Maria (geb. Thalhamer)
  • 1932 Franz Brunner (Schuhmacher) u. Theresia (geb. Weninger v. Haus)

170
Untere Mairwies, Mühlbacher

  • 1830 Wolfgang Mühlbacher (Forstwart) u. Agnes (geb. Preiner)
  • 1855 Wolfgang Mühlbacher u. Anna Maria (geb.Mühlegger v.Großen Infang)
  • 1890 Franz Mühlbacher u. ...   Das Haus (gegenüber der Burwies) wird später abgerissen und die Hausnummer neu vergeben:


170
Neubau nahe der Kirche
Dr. Herbert Zemsauer u. Wilma


171 (Kalvarienberg 17)
Kalchau
einst Überlände


172 (Winkl 66)
Kaltenbachhäusl
mehrere Generationen Leitner


173 (Winkl 56)
Oberer Hörag
mehrere Generationen Leitner v. Windlegern


174 Großalm 31)
Forsthaus
Österreichische Bundesforste


175 (Zöhrergraben 21)
Vorderer Infang, Infanghäusl, Dambach
vom Großen Infang wird das Grundstück 1843 für Sohn Josef Mühlegger abgetrennt

  • 1843 Josef Mühlegger u. Elisabeth (geb. Moser v. Schmidliesl, Reindlmühl)
  • 1880 Johann Spießberger u.Maria (geb. Schöfbänker v.d. Hald am Grasberg)
  • 1915 Johann Spießberger u.Maria (geb. Pesendorfer v. Hainhäusl), in zweiter Ehe mit deren Cousine Elisabeth Pesendorfer (v. Krämersteffl im Krämerhaus)
  • ........ Karl Spießberger u. ... (geb.Kreuzer v. Hammerpeter)


176 (Winkl 20)
Kleiner Winklersgraben, Riesenhäus

  • 1835 Josef Schöfbänker (v. Hauslmann) u. Katharina (geb. Pollhamer, Kufhaus)
  • 1900 Leopold Harringer (v.d. Oberen Gschwandt) u. Zäzilia (geb. Burgsteiner v.d. Hinteren Beissing)
  • 1909 Franz Leitner (v. Hörag) u. Zäzilia (geb. Hufnagl v. Kniemoos)
  • 1945 Alois Pesendorfer (v. Althaus) u. Franziska (geb. Leitner v. Haus)


177 (Zöhrergraben 40)
Grabentaufl, Grabenhäusl

  • 1820 Josef Spießberger u. Elisabeth (geb. Gruber)
  • 1844 Johann Spießberger u. Anna Maria (geb. Pesendorfer)
  • 1880 Josef Spießberger u. Anna
  • 1920 Franz Spießberger u. ... (geb. Mühlegger v.d. Axlau)


178 (Bretterau 11)
Im Kogl
ehemalige Überlände zum Gut z’Pesendorf, Nachdemsee

  • 1934 Kauf: Daniel Nussbaumer (v. Auanger) u. Maria


179 (Großalm 13)
Eberl


180 (Aurachberg 51)
Wieseninfang, Maurerpoldl
ehemalige Überlände zum Wiesengut

  • 1850 Mathias Feichtinger
  • 1929 Mathias Leidinger u. Monika (geb. Hofstätter), in zweiter Ehe mit Maria Neuhuber (aus Rutzenmoos)
  • 1936 Mathias Leidinger u. Franziska (geb. Felleitner v. Fleckhäusl, Grasberg)


181 (Kalvarienberg 16)
Kleiner Gschwandtgraben

  • 1870 Franz Mittendorfer (v.Schöfbänkerhof) u. Theresia (geb. Gruber v. Im Ort)
  • ........ Theresia ... (geb. Schatzl v. Tischler), Auszüglerin v.d. Hausstatt i. Mühlbach
  • 1910 Ignaz Schatzl u. Priska (geb. Hufnagl aus Steinbach)


182 (Winkl 22)
Straßentaufl, Tauflmaurer, Kaspern

  • 1915 Anton Thallinger u. Franziska (geb. Buchberger v. Winklersgraben), in zweiter Ehe mit Josefa Ahammer (v. Spalmoos)
  • 1950 Josef Födinger (Schulleiter) u. Theresia (geb. Thallinger v.d. Hinteren Taufl)


183 (Wieshäuslweg 7)
Oberer Molterberg, Wieshäusl

  • ........ Josef Höller u. Franziska
  • 1903 Kauf: Gallus Pesendorfer u. Anna (geb. Gründl aus Schörfling)


184
Wagnerhäusl

ehemalige Überlände zur Vorderen Viechtau

185
Gastachhäusl, Gastachbinder
gehörte zur Hinteren Viechtau

  • um 1900 Franz Pfifferling u. Maria (geb. Höller v. Pesendorf)


186 (Großalm 22)
Auanger
wahrscheinlich eine Überlände

  • 1880 Johann Nussbaumer u. Zäzilia (geb. Treml v. Kreuzgraben)
  • 1920 Josef Nussbaumer u. ... (geb. Pesendorfer v. Klauslois)


187 (Aurachberg 53)
Kniehäusl


188 (Aurachberg 56)
Sagkreitl
ehemalige Überlände zur Sägemühle, wurde um 1840 erbaut

  • 1880 Johann Laubichler u. Josefa (geb. Nussbaumer v. Hochkreit)
  • 1920 Alois Nussbaumer u. Maria (geb. Enser v.d. Straß im Dörfl, Reindlmühl)


189 (Neukirchen 65)
Untere Fallering, Jakobn

  • um 1860 Jakob Aicher
  • 1914 Jakob Huemer (aus St. Konrad, Maurer) u. Zäzilia (geb. Spießberger v.d. Hofwies)


190 (Mairwiesweg 20)
Trost
ehemalige Überlände zum Hiaslbauer i. Feichtach

um 1840 erbaut und kommt um 1910 als Erbteil für Johann Putz zur Unteren Gschwandt


191 (Winkl 44)

Taufel, Hanesel

  • 1920 Franz Müglegger u. Maria (geb. Pesendorfer), 1921 in zweiter Ehe mit Theresia Mittendorfer (v.d. Bernau)


192 (Neukirchen 68)

Wenzlhäusl, Böndlhäusl
gehörte seinerzeit zur Oberen Hald

  • um 1850 Rosa Hufnagl (Tochter)
  • ........ Theresia Hufnagl (Nichte); diese heitatete einen Wenzel ...
  • ........ Kauf: Johann Schöfbänker (v. Sperl auf der Edt) u. Antonia (geb. Leitner v. Kleinen Windlegern), in zweiter Ehe mit Maria Ganzenbacher (geb. Laubichler v. Sagkreitl)
  • 1950 Franz Sageder u. Maria (geb. Schöfbänker)


193 (Zöhrergraben 30)
Hofwieshäusl
ehemalige Überlände

  • 1900 Johann Spiesberger u. Walpunga                 
  • 1934 J... Spiesberger u. Theresia (geb. Mühlegger v. Wagnerhäusl)


194 (Zöhrergraben 19)
Kleine Taufel, Infangfranzen

  • 1900 Alois Müglegger u. Viktoria (geb. Neudorfer aus Reindlmühl)
  • 1928 Ignaz Spießberger (v. Tauflbinder) u. Anna


195
Schützing
ehemalige Überlände zum Lehergut i.Feichach, Grasberg

  • 1830 ... Hessenberger u. Josefa (vom Lehergut), in zweiter Ehe mit ... Ahamer, in dritter Ehe mit ... Gebhardt (aus Weyregg). Josefa Hessenberger lässt die Schützing von Stammaus trennen und nimmt diese Überlände als Auszugshaus.
  • um 1880 Josef Hessenberger u. Franziska (geb. Leitner v.d. Drahrisen), in zweiter Ehe mit Katharina Feichtinger (v. Holzer im Mehlgraben)
  • 1920 Johann Hessenberger u. Maria (aus Abtsdorf)

Das Haus wird später abgerissen.


196 (Neukirchen 64)
Mittlere Fallering

  • 1920 Johann Leitner (v. Windlergern Pauln) u .Maria (geb. Mühlegger v. Moisenbach, Näherin)
  • 1950 Kauf: Johann Putz (v.d. Unteren Gschwandt) u. ... (geb. Leitner v. Schmidliesl, Cousine)


197 (Zöhrergraben 3)
Obere Schmieding

  • 1900 Franz Sturm (v. Fischerberg, Drechsler) u. Franziska (geb. Salfinger)
  • 1941 Franz Sturm (Drechsler) u. Franziska (geb. Baumgartner v. Vorderen Gottshaus)


198 (Neukirchen 61)
Säge unter der Brucken
sehr alter Bestand, wurde einmal vom Hochwasser zerstört. Im 18. u. 19.Jhdt schon Überlände zum Urbargut Sägemühle

  • 1907 Kauf: Franz Burner u. Theresia ; Kaufpreis: 3000 Gulden
  • 1935 Franz Burner u. Theresia (geb. Hüttner v. Stadlholz)


199 (Zöhrergraben 14)
Winkelsgrabenhäusel

  • 1834 Johann Lehner u. Anna Maria (geb. Höller v.d. Hofwies)


200 (Zöhrergraben 32)
Roithhäusl
von der Roith abgetrennt

  • 1910 Johann Schöfbänker (v.d. Roith) u. ... (v.d. Axlau)


201 (Buchbergstraße 64)
Linsbichlhäusl


202
Graberhäusl
war das Wohnhaus des Totengräbers im Friedhofseck und gehört zur Kirche. Wird heute als Aufbahrungshalle benützt.


203 (Winkl 70)
Florlhäusl, Hörhaghäusl
ehemalige Überlände zum Frorlgut

  • 1918 Josef Druckenthaner (v. Holzer, Mühlbachberg) u. Josefa (geb. Schmid v. Florl), in zweiter Ehe mit Maria Mittendorfer (v. Richtbergspitz, Reindlmühl)


204 (Winkl 2)
Neubacher, Försterhaus

  • 1870 Anton Neubacher u. Anna
  • 1910 Anton Neubacher (Förster) u. Hermine (geb. Heigl, Arzttochter aus Nussdorf am Attersee)


205 (Neukirchen 63)
Falleringhäusl

  • 1910 Karl Schick (Schmiedemeister) u. Theresia
  • ........ Kauf: Alois Harringer u. Theresia (geb. Schatzl), in zweiter Ehe mit Zäzilia Druckenthaner (v.d. Oberen Taufl)


206 (Winkl 49)
Hammerpeter
ehemals nur eine Drechsler-Werksttatt

  • 1915 Josef Hüttner u. Franziska (geb. Leitner v.d. Oberen Bruckwies)
  • ........ Mathias Kreuzer


207 (Winkl 11)
Vorderes Loidl, Loidlhäusl
war eine Krämerei und Tabaktrafik

  • um 1890 erbaut von Johann Nussbaumer (v.d. Dentling) u .Josefa (geb. Mühlegger v. Großen Infang)
  • 1915 Jakon Meindl (Jäger) u. Franziska (geb.Nussbaumer v.d. Dentling, Nichte)
  • 1950 Josef Meindl u. Franziska (geb. Feichtinger aus Reindlmühl)


208 (Kapellenweg 61)
Haldhäusl
gehörte zur Äußeren Hald


209 (Kollmannsberg 2)
Waldgatternschmied

  • um 1900 erbaut von Ferdinand Hüttner (v. Haingut, Schmiedemeister)
  • 1915 Kauf: Anton Stix u.Theresia (geb. Grasberger v. Moisenbachhäusl), in zweiter Ehe mit ... Kreuzer (v.d. Gugerleiten in Eben). Theresia Stix heiratet in zweiter Ehe Alois Pesendorfer (vulgo: Klauslois)
  • 1945 Karl Eigenthaller (Schmiedemeister) u. Anna (geb. Stix v. Haus). Karl Eigenthaller gibt das Handwerk auf und übersiedelt nach Attnang.
  • ........ Kauf: Josef Leitner u. Josefa (geb. Moser v.d. Tremlleiten)


210 (Bretterau 18)
Ebenseppen, Bretteraueben
ehemals zum Windlegern gehörend

  • 1915 J... Thalhammer u. Philomena (geb. Reiter v. Lindlmann in Mühlbach), in zweiter Ehe mit Maria Semelhofer (geb. Nussbaumer v. Tischlerhäusl, Reindlmühl)


211 (Bretterau 10)

Florlhansl

  • um 1926 erbaut von Franz Leitner (vulgo Rothenfranzl) u. Elisabeth (geb. Mühlegger v.d. Vorderen Axlau)


212 (Bretterau 12)
Häusl am Kogl, Oberes Florlhäusl
ehemals zum Langkreit gehörend


213 (Weitmoos 2)
Weitmooshäusl

  • um 1910 Erbe: Stefan Nussbaumer u. ...(geb. Spießberger v. Mann im Weg)


214 (Zöhrergraben 38)
Tischlerhäusl, Infangkreitl

  • um 1850 erbaut von Ignaz Schatzl (Tischlermeister v. Tischlerhaus)
  • 1918 Johann Mühlegger u. Franziska


215

  • 1919 von Johann Schmid (v.d. Starling) errichtete Holzbau in der Nähe des Kalkofens im Staugebiet der Klause. Wegen Differenzen mit dem Forst-Ärar abgetragen, von Zimmermeister Höller gekauft und in der Schlipfing-Schottergrube bei der Bahn neu aufgestellt.

Die Hausnummer wurde wieder vergeben.


215 (Sepp-Moser-Weg 11)
Bruckwiesgustl

  • 1932 August Leitner (v.d. Bruckwies, Tischlermeister) u. Anna (geb. Pesendorfer v. Leher)


Liegenschaften der Ortschaft Grasberg in Ortsnähe:


Grasberg 75 (Viechtau 9)
Eisenberg

  • 1734 Christoph Schögl (Löffelmacher)
  • 1861 Franz Baumgartner u.Elisabeth (geb. Pesendorfer)
  • 1863 Mathias Schütter u. Theresia (aus Weyregg)
  • 1890 Josef Untersberger u. Anna Maria
  • 1911 Franz Treml (v.d. Oberen Wolfsgrub, Grasberg) u. Josefa (geb. Baumgartner), in zweiter Ehe mit Franziska Ofner ? (v. Neubacherwirt, Reindlmühl)
  • 1948 Markus Treml u. Anna (geb. Leitner v. Windlegern)


Grasberg 76 (Feichta 8)
Vorderes Feichtach, Leher
Urbargut Im Lehen, ehemals mit der Schützing als Überlände

  • 1734 Adam Nussbaumer (Löffelmacher)
  • 1820 Mathias Hessenberger u. Theresia (geb. Höller)
  • 1848 Josef Ahamer (v. Martinbauern i.Traunkirchen) u. Josefa (geb. Hessenberger)
  • 1852 Johann Gebhard (aus Weyregg) u. Josefa Ahamer (als Witwe v. Haus). In dieser Zeit brennt das Haus (ein Vierkanthof) ab und wird nach dem Wunsch des in Weyregg lebenden Vaters als „Einhaus“, wie in der Gegend um den Attersee üblich, wieder aufgebaut. Die Witwe Josefa Gebhard heiratet in dritter Ehe den Johann Nussbaumer (v. Amthof). Sie gehen als Auszügler in die Schützing.
  • ........ Stifter: ... Plasser (v. Taxler am Grasberg)
  • um 1900 Franz Pesendorfer (v. Moosmichl) u. Juliane (geb. Plasser)
  • 1948 Ferdinand Psesendorfer u. ... (geb. Thallinger am Mühlbachberg)


Grasberg 77 (Feichta 7)
Oberes Feichtach, Hanesenbauer

  • 1815 Gottlieb Pesendorfer u. Anna Maria (geb. Nussbaumer)
  • 1841 Josef Pesendorfer u.Elisabeth (geb. Wolfsgruber v.d. Hinteren Großalm)
  • 1850 ... Nussbaumer
  • 1875 Anton Druckenthaner u. ... (geb. Feichtinger v. Holzer am Grasberg)
  • 1910 Ferdinand Druckenthaner u.Josefa (geb.Treml v.d. Hinteren Gassen), als Witwe in zweiter Ehe mit Ignaz Schiemer (aus Weyregg, Besitzer d. Steindlhauses in Reindlmühl)


Grasberg 78
war die Haarstube zum Mittleren Feichtach, brannte ab und wurde abgerissen.
Die Hausnummer wurde wieder vergeben:


Grasberg 78 (Grasberg 6)
Fleckhäusl


Grasberg 79 (Neukirchen 121)
Mittleres Feichtach, Seppenbauer
ehemals mit der Überlände Öttling und Weiderecht in den Lahngängen beim Höllengebirge

  • 1726 Adam Nussbaumer
  • 1817 Gottlieb Engelhardt
  • 1836 Gottlieb Engelhardt
  • 1800 Johann Engelhardt u. Theresia (geb. Treml v.d. Hinteren Gassen ?)
  • 1876 Josef Pesendorfer u. Franziska (geb. Öllinger v. Poldlhäusl, Mühlbach)
  • 1916 Georg Felleitner (v. Scheckerberg, Grasberg) u.Franziska (geb. Pesendorfer v. Haus), März 1927: Brand
  • 1936 Kreditanstalt, Kauf: Maximilian Bruckschlögl u .Elisabeth aus Linz
  • 1939 Kauf: Josef Leitner (v. Windlegern) u.Theresia (geb. Wolfsgruber)


Grasberg 80 (Neukirchen 101)
Unteres Feichtach, Lintl, Hiaslbauer
ehemals mit den Überländen Röd und Trost, Weiderecht in den Lahngängen beim Höllengebirge

  • 1734 Josef Feichtinger (Löffelmacher)
  • um 1750 ... Leitner
  • 1764 Mathias Putz (v. Amthof) u. Katharina Leitner (Tocher v. Haus)
  • ........ Mathias Putz (geb. 1768) u. Katharina (geb. Feichtinger v. Althaus)
  • ........ Mathias Putz (geb. 1803) u.Katharina (geb. Huemer v. Illingbach, Aurach am Hongar)
  • 1862 Josef Putz (geb. 1842) u. Theresia (geb. Treml v.d. Hinteren Gassen)
  • 1892 Franz Putz (geb. 1868) u. Anna Maria (geb. Reichl v. Baumann, Steinbach am Attersee)
  • 1921 Josef Putz u. Maria (geb. Hufnagl v. Plassen in Reindlmühl)


Grasberg 81 (Neukirchen 124)
Edtgütl, Mehlgrabenhäusl, Wagnerhäusl, Weber
gehörte seinerzeit zum Oberen Feichtach, dann zum Holzer
Einst war ein Wagner (Gewebekauf v.d. Oberen Viechtau) am Haus, später wohnte hier ein Teppichweber

  • 1940 Kauf: Franz Druckenthaner (vulgo: Axlaufranz)


Grasberg 82 (Neukirchen 130)
Holzer, Im Holz, Wagner im Holz

  • 1734 Wolfgang Feichtinger (Löffelmacher)
  • 1805 Mathias Feichtinger
  • 1836 Mathias Feichtinger u. Magdalena (geb. Feichtinger v. Haus)
  • 1853 J... Georg Feichtinger (Wagnermeister) u. Anna Maria (geb. Feichtinger v.Wiesengut)
  • 1905 ... Feichtinger u. Josefa (geb. Forstinger v.d. Mittleren Gassen); sie behalten auch noch das Edtgütl bis nach 1930, da das Pfeiffergütl und das Holzerhäusl im Winkl durch Versteigerung weg fällt.
  • um 1938 Alois Feichtinger u. Maria (geb. Eitzinger v. Gmundnerberg)
  • 1951 Kauf: Ferdinand Mühlegger (v. Raschmoos) u. ... (geb .Druckenthaner v.d. Vorderen Axlau)


Grasberg 83 (Neukirchen 125)

Schmied im Mehrgraben
war schon vor 1800 eine Schmiede

  • um 1754 Meingast Wolfgang (Schmied) u. Katharina. Wolfgang Meingast kauft um 69 Gulden die „Schmeidegerechtigkeit“ von Johann Mühlegger (Bruckwiesschmied) in der Oberen Hald. Später drei Generationen Meingast, dann Silberleitner. (Ein Silberleitner war um 1850 in Jerusalem, zum Andenken an die weite Reise wurde die Kapelle beim Haus errichtet.)
  • 1870 Franz Bergthaler (v. Schacherbauern in Schlagen) u. Balbina (geb. Grasberger, Erbin nach Silberleitner)
  • 1908 Franz Bergthaler u.Anna (geb. Schmidjell v.d. Sägemühle)
  • 1938 Anton Bergthaler u. Theresia (geb. Lang v.d. Oberen Aurachmühl)


Grasberg 84 (Neukirchen 123)
Mehlgrabengütl

  • 1603 Johann Schmid
  • um 1700 Ahamer
  • um 1817 Michael Feichtinger
  • 1836 Michael Feichtinger
  • 1870 ... Zankl
  • 1897 Karl Bergthaler (v. Hüthmeier i. Riedl, Regau) u. Josefa (geb. Ecker aus Desselbrunn)
  • 1920 Anton Schiefer (aus Pinsdorf) u. Theresia (geb. Bergthaler v. Haus)
  • 1925 Kauf: Franz Bergthaler (Schmiedemeister) u. Anna (geb. Schmidjell, Cousine)